DVD Player Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Samsung DVD-D530
Samsung DVD-D530
Samsung-DVD-D530___B006531LI6
Samsung DVD-D530
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
36,0 x 4,2 x 20,7
USB-Anschluss
Anschlüsse6
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
5
HDMI-Anschluss
2
Mehr Infos
Denver DVD 3081 BUK
Denver DVD 3081 BUK
Denver-DVD-3081_BUK__B013OL5UEM
Denver DVD 3081 BUK
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
43,0 x 3,8 x 24,0
USB-Anschluss
Anschlüsse8
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
4
HDMI-Anschluss
3
Mehr Infos
LG DP542H
LG DP542H
LG-DP542H___B00IQJN6F8
LG DP542H
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
36,0 x 3,95 x 20,0
USB-Anschluss
Anschlüsse6
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
5
HDMI-Anschluss
PREISLEISTUNGSSIEGER
4
Mehr Infos
Medion Life P71016
MEDION-LIFE-P71016
Medion-Life-P71016___B015OOPTWA
Medion Life P71016
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
43,0 x 3,5 x 21,5
USB-Anschluss
Anschlüsse10
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
4
HDMI-Anschluss
5
Mehr Infos
Philips DVP2880/12
Philips DVP2880-12
Philips-DVP288012___B00BN9CH26
Philips DVP2880/12
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
29,6 x 6,6 x 30,5
USB-Anschluss
Anschlüsse5
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
10
HDMI-Anschluss
6
Mehr Infos
Manta DVD064S
Manta DVD064S Emperor
Manta-DVD064S___B00546RN3M
Manta DVD064S
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
25,5 x 5,3 x 22,5
USB-Anschluss
Anschlüsse6
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
4
HDMI-Anschluss
7
Mehr Infos
Sony DVP-SR170
Sony DVP-SR170
Sony-DVP-SR170___B00BSCAB76
Sony DVP-SR170
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
20,7 x 3,9 x 27,0
USB-Anschluss
Anschlüsse1
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
5
HDMI-Anschluss
8
Mehr Infos
Toshiba SD1020KE
Toshiba-SD1020KE
Toshiba-SD1020KE___B00JO6MNTW
Toshiba SD1020KE
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
27,0 x 3,9 x 18,0
USB-Anschluss
Anschlüsse3
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
2
HDMI-Anschluss
9
Mehr Infos
Panasonic DVD-S 500EG-K
Panasonic DVD-S500EG-K
Panasonic-DVD-S_500EG-K__B00DQBCFIA
Panasonic DVD-S 500EG-K
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
20,4 x 2,0 x 31,0
USB-Anschluss
Anschlüsse4
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
3
HDMI-Anschluss
10
Mehr Infos
Majestic-Audiola DVX269
Majestic Audiola DVX269
Majestic-Audiola_DVX269__B0044AKWKK
Majestic-Audiola DVX269
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite, Höhe, Länge
22,5 x 4,5 x 25,5
USB-Anschluss
Anschlüsse7
Display
Formate
DivX Ultra, MPEG1, MPEG2, MP3, PCM, WMA, JPEG, AVI, DivX, MPEG
3
HDMI-Anschluss

In die Filmwelt Abtauchen – der DVD Player macht es möglich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Zu einem gemütlichen Abend zu Hause gehört für viele ein guter Film. Ganz egal ob es sich dabei um einen Actionstreifen, eine Komödie oder einen Liebesfilm handelt. Jeder sollte das gucken, was er mag. Weil die Fernsehsender die Lieblingsfilme aber nur sehr selten zeigen, gibt es eine Alternative. Einen DVD Player. Mit dem Gerät lassen sich die geliebten Filme, Serien oder Soaps als DVD regelmäßig und ohne Werbeunterbrechung sehen. Zwar machen Pay-TV-Angebote und Blu-ray-Player der DVD ordentlich Konkurrenz, aber die preiswerte Silberscheibe hat zu recht noch ihre Fans. Worauf man bei dem Kauf eines DVD Players achten sollte, welche Kriterien ein guter Player erfüllt und wie man seinen persönlichen DVD Player Vergleichssieger finden kann, verrät Ihnen folgender Ratgeber.

    1. Die Geschichte

    Video eines Dvd Player Test

    DVD Player sind noch gar nicht so alt. Erst in den 1990er-Jahren, vermutlich 1995, wurde die DVD entwickelt. Ursprünglich war DVD die Abkürzung für Digital Video Disc, woraus später dann der Name Digital Versaile Disc (englisch für digitale vielseitige Scheibe) entstand. Aber eigentlich ist keine der beiden Bezeichnungen richtig. Laut dem DVD Forum ist es so, dass DVD einfach nur drei Buchstaben ohne eine bestimmte Bedeutung sind. Bei dem DVD Forum handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehr als 200 Unternehmen mit Sitz in Tokio. Die Unternehmen haben gemeinsam verbindliche Standards für die DVD geschaffen. Nur mit der Entwicklung der DVD war es freilich nicht getan, ein Abspielgerät gehörte dazu. Der DVD Player hatte seinen großen Auftritt. Die DVD hat vor gut 20 Jahren die Videokassette als Wiedergabemedium für Filme ersetzt. Gott sei Dank, möchte man sagen. Denn folgendes Problem gab es mit den alten Videokassetten immer: Um den Lieblingsfilm sehen zu können, musste man das ganze Videoband zunächst zurückspulen, um endlich den Film von vorne starten zu können. Dieses Problem war mit der Einführung der DVD endgültig Geschichte. Viele Filme werden heute über einen DVD Player angesehen. Wie verschiedene DVD Player Tests zeigen, haben die kleinen silbernen Scheiben die Videobänder fast vollständig vom Markt verdrängt. Denn eine DVD ist eben doch vorteilhafter, als eine Videokassette. Allerdings hatten Videorekorder in einem Punkt lange Zeit die Nase weit vorne. Die ersten DVD Player, die auf den Markt kamen, waren nämlich ausschließlich Abspielgeräte. Während man also selbst Filme und das Fernsehprogramm mit einem Videorekorder aufnehmen konnte, war das mit dem DVD Player nicht möglich. Wollte man Filme sehen, musste eine Kauf-DVD her. Auf Dauer kein billiges Vergnügen. Erst um die Jahrtausendwende wurden die DVD Player zu DVD Rekordern erweitert. Dies bedeutet: Es lassen sich nicht mehr nur Filme abspielen, sondern man kann auch Filme aufnehmen. Das war eine entscheidende Entwicklung für die DVD und den DVD Player.

    Gut zu wissen: Anfangs war das Interesse an der DVD unumstritten groß und das zeigte sich sogar bei scheinbaren Banalitäten. Große Konzerne aus der Entertainment-Industrie und Verpackungsunternehmen stritten sich selbst um die kleinsten Dinge, wie zum Beispiel die passende Schutzhülle für die kleine silberne Scheibe.

    Zwar wurde schon ein bisschen über die Geschichte und die Entstehung der DVD geschrieben, dennoch soll nun noch mal genauer auf die vielseitige Scheibe eingegangen werden. Im Grunde kann die DVD als eine Compact Disc (CD) gesehen werden. Nur mit mehr Speicherplatz. Diesen Vorteil haben die großen Elektrokonzerne damals schnell für sich entdeckt. Innerhalb von drei Jahren nach Einführung der DVD, wurde die Silberscheibe zum erfolgreichsten Elektronikunterhaltungsprodukt aller Zeiten. Wie “TMK Medien Dublikationen” schreibt, sollen sechs Jahre nach der Einführung angeblich mehr als 250 Millionen DVD Player verkauft worden sein, was das riesige Interesse an dem Elektrogerät beweist.

    2. Das kann ein DVD Player

    Eigentlich ist die Aufgabe eines DVD Players kurz und schnell erklärt: Er spielt DVDs ab, auf denen Filme oder Serien gespeichert sind. Wie einschlägige DVD Player Tests zeigen, wird dazu der Player mithilfe eines Kabels einfach mit dem Fernseher verbunden und schon kann man in die Filmwelt abtauchen. Der DVD Player wird in der Regel direkt an einen Fernseher angeschlossen. Für ein noch größeres und besseres Filmerlebnis kann der DVD Player allerdings in Verbindung mit einer Stereoanlage, einem 5.1 Soundsystem oder einem Subwoofer richtiges Kino-Feeling zaubern. Allerdings zeigten und zeigen die DVDs nicht nur bei Filmen ihre Vorzüge. Je nach Player kann man weitaus mehr abspielen als eine normale Film-DVD. Ob Audio-CDs, Super-Video-CDs oder Multimedia Dateien. Für die meisten Geräte sind diese Medien kein Problem. Auch Formate wie DivX-Filme, JPEG-Fotos und MP3-Titel sind für die meisten Geräte im DVD Player Vergleich keine Hürde. Bei weniger gängigen Formaten wie WMA, WMV oder MPEG4 sollte zuvor ein DVD Player Vergleich gemacht werden, um zu schauen, ob diese Formate abgespielt werden können. Denn nicht alle Abspielgeräte können diese wiedergeben. Auf welche Dateiformate bestimmte Player spezialisiert sind, wird später noch genauer erläutert.

    2.1 Tonformate

    Weil man bei einem DVD Player nicht nur ein gutes Bild, sondern einen ebenso guten Ton haben möchte, gibt es bei den Tonformaten einige Dinge, die man beachten sollte. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Mehrkanalsystemen: Dolby-Digital und dem DTS. Beide Tonformate können bis zu sechs unterschiedliche Kanäle unterstützen, wobei die Komprimierung von Dolby Digital höher ist, als die von DTS. Somit geht bei DTS weniger Qualität verloren. Folgender Vergleich stellt beide Tonformate nochmals vor.

    FORMAT EIGENSCHAFTEN
    Dolby-Digital
    • unterstützt bis zu sechs Kanäle
    • nutzt komprimierte Audiodateien
    • Komprimierung ist höher
    • kann durch die hohe Komprimierung mehr Zusatzinformationen
      auf der Disc speichern
    DTS
    • unterstützt bis zu sechs Kanäle
    • nutzt komprimierte Audiodateien
    • Komprimierung ist geringer, dadurch ist die Tonqualität besser

    2.2 Die Anschlüsse

    Um den DVD Player an den Fernseher anschließen zu können, lassen sich die nötigen Anschlüsse in zwei Kategorien unterteilen. Digital und analog. Aber was genau ist der Unterschied? Digitale Anschlüsse gibt es meistens bei modernen LCD- oder Plasma-Fernsehern. Daher hilft vor dem Kauf eines neuen Abspielgeräts ein DVD Player Vergleich, um zu ermitteln, ob das Gerät zu dem eigenen TV passt. Nur so können die Videosignale ohne Störung an den Fernseher vermittelt werden. Wer also in einem DVD Player Vergleich schaut, ob das Gerät über einen HDMI-Anschluss verfügt, wird keine bösen Überraschungen erleben. Als zweite digitale Anschlussmöglichkeit gibt es den sogenannten DVI-Standard. Im Vergleich zur Signalübertragung, wie es beim HDMI-Anschluss der Fall ist, werden beim DVI-Standard keine Audiosignale übertragen. Wer in seinem Wohn- oder Schlafzimmer noch einen älteren Fernseher stehen hat, muss sich aber keine Sorgen machen, den Lieblingsfilm nicht auf DVD sehen zu können. Denn in der Regel sollte ein DVD Player Vergleichssieger über analoge Schnittstellen verfügen, die für ältere TVs gebraucht werden. Diese Schnittstellen könnten Composite Video, S-Video oder Scart sein. Bei den analogen Signalübertragungen muss man allerdings damit rechnen, dass die Bildqualität nicht so gut ist wie bei der digitalen Übertragung. Dennoch kann man seinen Lieblingsfilm ungestört sehen. Denn die Auflösung der alten Röhrengeräte ist ohnehin nicht so hoch, als dass sich die digitale High-End-Übertragung des Bildsignals lohnen würde.

    2.3 Die Extras

    Ein DVD Player soll selbstverständlich Filme von einer DVD abspielen. Soviel ist klar. Aber ein DVD Player Vergleichssieger sollte in der Regel mehr haben und können. Wie wäre es zum Beispiel mit einem USB-Anschluss? Hier kann man einfach den kleinen Speicherstick über den USB-Port am Player anschließen und so problemlos Dateien wie Filme oder Fotos von dem Stick auf dem Player ansehen. Diesen Vorteil bietet ein SD-Karten-Slot ebenfalls. Urlaubsfotos, die sich noch auf der SD-Karte der Digitalkamera befinden, lassen sich somit ganz einfach auf dem Fernseher ansehen. Ein DVD Player Vergleich kann helfen, um herauszufinden, ob der Player auch über diese zusätzlichen Anschlüsse verfügt. Wer viel unterwegs ist und trotzdem nicht auf seine Lieblingsfilme und Serien verzichten möchte, kann sich für einen tragbaren DVD Player entscheiden. Der ist so klein, dass man ihn auf Reisen gut mitnehmen kann. In der Regel spielen die kleinen DVD Player auch alle gängigen Speichermedien ab. Ob es die DVD+, die DVD- oder die DVD-RW ist, sollte beim Abspielen kein Problem sein. Auch ein USB-Anschluss ist bei den meisten tragbaren DVD Playern verbaut. So hat man seine Filmwelt immer und überall dabei. Diese kompakten Geräte besitzen zudem einen kleinen Monitor, sodass man sie nicht einmal an einen Fernseher anschließen muss.

    3. Die Alternativen

    DVD Player ist nicht gleich DVD Player. Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielzahl anderer Abspielgeräte, die weitaus mehr können, als ein klassischer Player. Diese möchten wir nun vorstellen.

    DVD Player von Samsung

    DVD Player DVD-D530 von Samsung

    3.1 SACD-DVD Player

    Schon mal was vom SACD-DVD Player gehört? Noch nicht? Dann wird es jetzt Zeit. Diese speziellen Player fokussieren sich auf die Wiedergabe von Super Compact Audio Discs, kurz SACD. Das Gerät wurde vermutlich in Kooperation der beiden Konzernriesen Sony und Philips entwickelt. Es spezialisiert sich auf die Wiedergabe der hochauflösenden Discs. Allerdings handelt es sich beim SACD-DVD-Player eher um ein Nischen-Produkt.

    3.2 DVD Receiver

    Der DVD Receiver ist das perfekte Modell für alle, die gerne Platz sparen wollen. Denn der Receiver vereint drei Geräte in einem. Nämlich den eigentlichen Player, einen HiFi-Verstärker und den einen Radio-Tuner. Aber es gibt noch eine andere Art von DVD Receivern. Bei diesen handelt es sich um eine Kombination aus Player und Sat-Receiver.

    3.3 Der Blu Ray Player

    2002 galt als Jahr des Blu Ray Players. Neun große Konzerne, unter anderem Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp und Samsung entschieden sich für eine neue Disc, welche die klassische DVD als Speichermedium ablösen sollte. Entwickelt wurde die Blu Ray Disc. Dafür brauchte man auch wieder ein neues entsprechendes Abspielgerät. Den Blu Ray Player. Doch was ist der große Unterschied der Blu Ray zu der DVD? Auf den ersten Blick fast gar nichts. Optisch sieht die Blu Ray Disc ihrer Konkurrentin nämlich ziemlich ähnlich. Der größte Unterschied verbirgt sich wohl im Inneren. Denn die Speicherkapazität und die Technologie der Blu Ray, ist der klassischen weit überlegen. Daten lassen sich bei der Blu Ray dichter nebeneinander schreiben. Ein weiterer Vorteil der neuen Scheiben: Raubkopien können nur noch sehr schwer erstellt werden. Dass die Blu Ray an Beliebtheit gewinnt, beweisen die Verkaufszahlen, die vom Bundesverband für audiovisuelle Medien ermittelt wurden. 2010 wurden bereits 990 000 Blu Ray Player verkauft. Weil die Blu Rays immer günstiger werden, könnten diese die klassischen DVDs in einigen Jahren vielleicht ganz ablösen. Und Blu Ray Player an die Stelle des DVD Players treten.

    3.4 Die Archival Disc

    Das wohl neuste Speichermedium kommt laut T-Online aus dem Hause Sony. Die sogenannte Archival Disc. Die neue Scheibe soll angeblich mehr Daten speichern können als die Blu Ray. Mit 300 Gigabyte soll das neue Medium fast 250 Gigabyte mehr speichern können, als die Blu Ray. Das bedeutet, dass fast 117 DVDs auf einer Disc gespeichert und abgespielt werden können.
    Eine Tabelle soll noch mal einen Überblick über die Abspielgeräte und Discs geben.

    MODELLE EIGENSCHAFTEN
    DVD Receiver
    • klein und kompakt
    • vereint Player, Receiver und Tuner
    SACD DVD
    • fokussieren sich auf die Wiedergabe von Super Compact Audio Discs
    Blu Ray Brenner
    • deutlich höhere Speicherkapazität als die klassische DVD.
    • kleinerer Laserspot
    Archival Disc
    • neueste Erfindung
    • Scheibe kann bis zu 250 Gigabyte speichern

    4. Die schlanken Player

    Ultra Slim. Das klingt wie ein Begriff, der aus der Modewelt stammen könnte. Schließlich gilt hier leider oft: je dünner, desto besser. Dies ist aber kein Wort, das von den Laufstegen dieser Welt geprägt ist, sondern tatsächlich aus der Elektronikwelt kommt. Ultra Slim bezeichnet superdünne DVD Player, die, wie es der Name schon erahnen lässt, vor allem durch ihr schlankes und schmales Gehäuse auffallen. DVDs gucken und sogar brennen ist mit den Modellen in der Regel kein Problem. Der Vorteil: Sie nehmen wenig Platz weg und sehen nebenbei noch super stylisch aus. Ultra Slim Player sind eigentlich externe Brenner für den Computer. Einige Hersteller haben an den Geräten aber auch Fernsehanschlüsse verbaut. So lassen sich DVDs dann über den Fernseher anschauen.

    Das sagt Stiftung Warentest: Auch die Experten der Stiftung Warentest untersuchten im Jahr 2009 verschiedene DVD- und Blu Ray Spieler für das Kinoerlebnis zu Hause. Die Experten stellten fest, dass die Blu Ray höhere Auflösungen liefern kann, als eine klassische DVD oder der Fernseher. Für alle, die aber gerne weiter weg vom Fernsehen sitzen, empfehlen die Experten trotzdem nur einen einfachen DVD Player. Dieser genüge vollkommen aus, um Filme zu sehen, so die Tester. Ein weiterer Tipp der Experten: Wer über einen DVD Player die Filme schaut, sollte ein HDMI Kabel verwenden. Über Scart oder Cinch wird das Bild nur standardmäßig übertragen, so die Experten. Kritik übten die Experten an der Geschwindigkeit der Spieler. So würde es zu lange dauern, bis der Film endlich abgespielt wird. Auch das Auswerfen der Disc würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Ein Minus für die getesteten Player. Wer vorab schon einen DVD Player Vergleich macht, sollte ein Gerät mit der idealen Geschwindigkeit finden.

    5. Fazit

    Alle Filmliebhaber kommen um den DVD Player nicht herum. Mit ihm kann man Filme und Serien ohne Unterbrechung genießen. Da kann ein Filmabend auf der Couch auch schon mal bis in die Nacht gehen. In Kombination mit einem Heimkinosystem oder einem 5.1 Soundsystem erlebt man die Kinostimmung auch im eigenen zu Hause. Da wird nicht nur das Bild brillant, auch der Ton zieht einen direkt in die Filmwelt. Ein Blick, auf verschiedene DVD Player Tests kann helfen, den passenden Player für seine Vorstellungen zu finden. Zwar gibt es im modernen Zeitalter immer mehr Möglichkeiten Filme, Serien und Sendungen im Internet abzurufen, dennoch ist es schöner, zu Hause auf seine persönliche Filmsammlung zu schauen , den Lieblingsfilm aus dem Regal zu ziehen und die Disc in den Player einzulegen. Schon geht’s los.

    Ähnliche Seiten