Heimkino

Jeder, der jemals mit Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern einen Film in einem Heimkino gesehen hat, möchte diesen Luxus in seinen vier Wänden haben. Die große Anzahl der auf dem Markt erhältlichen Produkte kann für Anfänger überwältigend sein. Heimkino-Vergleiche können den notwendigen Überblick geben.

Die Geschichte des Heimkinos

Filme gelten neben dem Internet als heutiges Medium. Um das Kinoerlebnis zu Hause zu erleben, wurde laut Wikipedia bereits in den 1930er Jahren das Heimkinosystem im Wohnzimmer der wohlhabenden Gesellschaft installiert. Seit den 1960er Jahren sind Heimkinos immer beliebter geworden. Die Person, die die Änderung vornimmt, muss nicht nur den Film in ihrem Wohnzimmer sehen, sondern auch andere Mitglieder der Öffentlichkeit. Moderne Technologie mit Surround-Sound und großen Farbbildern gelang in den 1970er Jahren der Durchbruch. Das Aufkommen des Surround-Sounds in den 1980er Jahren und der erste Mehrkanal-5.1-Sound im Jahr 1994 veranlassten viele Deutsche, sich ein eigenes Heimkino zu wünschen. Die Digitalisierung ist der letzte Durchbruch in der Entwicklung der Film- und Heimkino-Technologie. Die Projektoren in früheren Heimkinos zeigten den Film in rascher Folge, der vom Gehirn verarbeitet und zusammengeführt wurde. Neben den neuen und intelligenteren Lösungen in der Filmindustrie verfügen Heimkinos jetzt auch über ein hohes technologisches Niveau, und es ist verständlich, dass mit der Weiterentwicklung der Technologie die Preise gesunken sind. Der Heimkino-Vergleich kann als Entscheidungshilfe für eine Vielzahl von Entscheidungen verwendet werden und nützliche Vorschläge für Gewinner des Heimkino-Vergleichs liefern.

Kaufkriterien für das Heimkino

Um ein echtes Filmgefühl zu bekommen, benötigen Sie die richtige Ausrüstung. Der Film sollte in 3D oder HD auf einem Fernseher oder Bildschirm angesehen werden. 3D stellt ein dreidimensionales Objekt dar, das mit Hilfe einer 3D-Brille auf dem Fernseher erreicht werden kann. Surround Sound unterstützt den räumlichen Ausdruck und ermöglicht es dem Betrachter, alles aus der Nähe zu erleben. In der Vergangenheit war die für den Kauf eines Heimkinosystems erforderliche Ausrüstung sehr teuer. Heimkinos gibt es heute in allen Preisklassen auf dem Markt. Jedes Budget hat etwas. Bei Heimkino-Vergleichen können nicht nur technische Daten, sondern auch die Kostenleistung wichtige Faktoren sein. In vielen Heimkino-Tests wurden ein Heimkino-Vergleichssieger und ein kostengünstiger Champion ausgewählt. Neben dem finanziellen Aspekt sollte auch die Größe des Zimmers, der Wohnung oder des Hauses geklärt werden. Und ob es möglich ist, ein Heimkinosystem unterzubringen. Bestimmen Sie vor dem Kauf die Anzahl der erforderlichen Verbindungen und andere zusätzliche Funktionen, die nützlich sein können. Heimkino-Vergleiche können den notwendigen Überblick geben.

Eigenschaften eines Heimkinos

Heute sind die Anforderungen an ein Heimkinosystem klar definiert: Das System sollte über 3D-Funktionen verfügen und DVD und Blu-ray abspielen können. Das Heimkino kann Dolby Digital, DTS Dolby TrueHD oder DTS-HD und andere Formate abspielen. Die Verbindung mit WLAN, drahtlosen hinteren Lautsprechern oder USB-Verbindung und die Verbindung mit Smartphones können Käufern Mehrwertdienste bieten. Die Möglichkeit, für den Zugriff auf Spotify und andere Dienste zu streamen, erhöht nicht nur die Reichweite von Filmen, sondern auch die Musiksammlung. Im Heimkino-Vergleich können Sie überprüfen, ob Ihr Lieblingssystem über Streaming-Funktionen verfügt. Beliebte Funktionen sind auch ältere Technologieverbindungsoptionen wie Plattenspieler oder CD-Player. Die Steuerung über eine Anwendung auf einem Smartphone oder Tablet ist möglicherweise die bequemste Möglichkeit, ein Heimkinosystem zu bedienen. Vor dem Kauf eines Heimkinos sollten Sie den Heimkino-Test als Entscheidungshilfe heranziehen. Überprüfen Sie die verschiedenen Komponenten des Heimkinos sorgfältig. Neben der Benutzerfreundlichkeit sind auch die Ausstattung, mögliche Geräusche und andere Funktionen entscheidend. Die meisten Käufer entscheiden sich jedoch nach dem Preis.

Sound-Systeme für Heimkinos

Ein Surround-Sound-System ist erforderlich, um einen hervorragenden Klang zu erzielen. Wenn genügend Lautsprecher im Raum vorhanden sind, kann nur Surround-Sound empfangen werden. Sie können überprüfen, welches Soundsystem für Ihr eigenes Wohnzimmer geeignet ist, und den Film in den meisten Heimkino-Tests zu einem echten Erlebnis machen. Mit 5.1-Lautsprechern hat jede einzelne Box ihre Aufgabe. Ein Surround-Sound-System mit fünf Lautsprechern sorgt für erstklassigen Sound. Das System reproduziert Soundeffekte basierend auf vorhandenen digitalen Daten, die auf dem Film gespeichert sind. Neben dem zentralen Lautsprecher enthält das 5.1-Audiosystem zwei vordere Lautsprecher, einen Subwoofer und zwei hintere Lautsprecher. Der Audio- / Videoempfänger nimmt HDMI-Signale aus dem Film auf und leitet diese Audiosignale an die Lautsprecher weiter. Der Subwoofer ist besonders wichtig für Soundeffekte. Dies liefert einen zurückhaltenden Ton, der dazu führen kann, dass die Gänse stoßen. Zusätzlich zu den Lautsprechern ist ein Audio- / Videoempfänger für einen echten Surround-Sound unerlässlich, und der Audio- / Videoempfänger verteilt Tonformate auf vorhandene Lautsprecher. Um einen unsachgemäßen Kauf zu vermeiden, sollten die Anforderungen des Surround-Systems vor dem Kauf klar definiert werden. Wenn der Ton des Fernsehgeräts ausreicht, sollte Surround-Sound gespeichert werden. In diesem Fall ist es nicht erforderlich, das größte und beste System zu erwerben. Ein kostengünstiges System mit zuverlässiger Klangqualität ist hier eine bessere Lösung. Es ist jedoch zu beachten, dass Kunden von ihren Systemen nicht die beste Leistung erwarten können. Im Vergleich zu teureren und besser ausgestatteten Systemen ist der Klang deutlich schlechter als zuvor. Erfahrene Verbraucher stellen hohe Anforderungen an die verschiedenen Komponenten des Surround-Sound-Systems. Dies hat natürlich einen Preis. Am Ende kann jeder selbst entscheiden, ob es sich um ein teures oder ein billiges Soundsystem handelt. Für den Anfang sind in der Regel einfache Lösungen ausreichend. Viele Heimkino-Tests liefern Informationen zu Surround-Sound-Systemen.

Unser Tipp: Wenn das 5.1-Soundsystem nicht ausreicht, um das eine oder andere Soundsystem aufzunehmen, gibt es jetzt Systeme mit mehr Komponenten (6.1- oder 7.1-Soundsysteme). Diese Soundsysteme unterstützen neue unkomprimierte Standards wie Dolby TrueHD. Der Heimkino-Vergleich dient zur direkten Übersicht, was den Verbrauchern den langwierigen Vergleich ersparen kann.

Beamer

Um das echte Kinoerlebnis in Ihrem eigenen Wohnzimmer zu erleben, können Sie neben dem Fernseher auch eine Leinwand und einen Projektor verwenden. Es gibt zwei verschiedene Versionen von Projektoren auf dem Markt: DLP-Projektoren (digitale Lichtverarbeitung) und LCD-Projektoren. LCD steht für Liquid Crystal Display. Bei verschiedenen Heimkino-Tests wurde kein signifikanter Unterschied festgestellt. Es wird auch empfohlen, nach der Lampenlebensdauer des Projektors zu fragen. Wenn die Zeit nicht zu lang ist, sollten zumindest die Kosten für den Austausch der Glühlampe niedrig sein. Andernfalls kann es sehr teuer sein.

Kabellose Systeme

Neben gewöhnlichen Heimkinos, die über Kabel miteinander verbunden sind, gibt es jetzt drahtlose Heimkinosysteme. Es ist wichtig zu beachten, dass das in Verbindung mit digitalem Rundfunk verwendete Heimkinosystem keine Auswirkungen auf andere Netze hat. Dies kann durch einen Transponder gelöst werden, der zwischen verschiedenen Frequenzen umschaltet. Dies bedeutet, dass es keine Störungen oder Überlappungen im Funknetz gibt. Trotz der drahtlosen Lösung wird für die Verbindung zum Funkempfänger weiterhin eine Stromversorgung benötigt, die das digitale Signal an das Heimkino weiterleitet. Sie benötigen außerdem ein Kabel vom Radioempfänger zu den Frontlautsprechern. Leider ist diese Variante nicht vollständig drahtlos. Die hinteren Lautsprecher sind jedoch vollständig drahtlos. Darüber hinaus gibt es einen drahtlosen Subwoofer. Aus Platzgründen befindet es sich normalerweise in der äußersten Ecke des Raumes. Ein ein Meter langes Kabel kann nur ärgerlich sein. Ohne Kabel kann der Subwoofer jetzt in jedes Wohnzimmer integriert werden. Die Vorteile eines drahtlosen Heimkinosystems liegen auf der Hand: Letztendlich müssen keine Kabel hinter Möbeln versteckt werden. Bei Verwendung der drahtlosen Version sind nur genügend Steckplätze erforderlich. Die drahtlose Option ist normalerweise für hintere Lautsprecher und Subwoofer nützlich. Der Nachteil des drahtlosen Heimkinos besteht darin, dass das System anfälliger für elektromagnetische Störungen ist. Schnurlose Telefone können beispielsweise komplexe Systeme beeinträchtigen.

Wissenswertes

Vor dem Kauf können diese Informationen als Leitfaden verwendet werden: Blu-ray-Player sind jetzt mit internem WLAN kompatibel und können direkt auf soziale Netzwerke zugreifen. Neben Anwendungen können Sie auch viele Online-Medienbibliotheken wie Netflix, Maxdome usw. verwenden. Daher können Sie eine große Auswahl an Filmen erhalten. Wenn Ihr eigenes Sofa belegt ist, kann der Inhalt auch auf ein Tablet oder Smartphone gestreamt werden. Mit dem entsprechenden Heimkino-Test kann überprüft werden, ob der bevorzugte Blu-ray-Player diese Eigenschaften aufweist. Heutzutage sind LAN-Verbindungen üblich, um eine Verbindung zum Netzwerk herstellen zu können. Auf diese Weise können Sie Filme über das Internet ansehen. Im Allgemeinen kann durch Ändern der Einstellungen im Heimkinosystem die Qualität des Originalfilms verbessert werden. Kontrast, Format, Farbe und Ton können manuell angepasst werden. Die Optimierung von Farbe und Akustik macht den Filmgenuss perfekter. Fernseher mit UHD-Auflösung für klare und scharfe Bilder sind sehr beliebt. Eine geeignete Beleuchtung kann ebenfalls bereitgestellt werden. Zum Beispiel strahlt Ambilight das richtige Licht vom Fernseher auf die Wand. Dies ist nur der Höhepunkt einiger Heimkino-Tests. Es ist zu beachten, dass sich in einem All-in-One-Soundsystem der Audio- / Videoempfänger und der Blu-ray-Player in einem Gerät befinden. Heimkino kann sich auf Blu-ray-Player oder DVD-Player sowie auf Play Station 3 und PlayStation 4, Xbox oder andere Spielekonsolen spezialisieren. Letzteres wird auch als qualitatives Wiedergabegerät angesehen. Sie müssen dafür keine neue Ausrüstung kaufen. Wenn Sie einen neuen Player im Raum kaufen, kann der Heimkino-Vergleich das beste Produkt auf einen Blick zeigen. Zu den Marken, die Audio- / Videoempfänger herstellen, gehören Marantz, Denon und Pioneer. Unternehmen wie LG, Samsung, Sony und Philips bieten komplette Heimkinosysteme an. Die Verpackungsboxen werden von Marken wie Teufel, Wharfedale, Magnat und Harman Kardon bereitgestellt. Aufgrund des technologischen Fortschritts ist es heute möglich, billige Heimkinosysteme zu kaufen. In verschiedenen Heimkino-Tests wird schließlich der Gewinner des Heimkino-Vergleichs ausgewählt, der die Anforderungen am besten erfüllt.

Das perfekte Heimkino

Um zu Hause eine perfekte Nacht im Kino zu verbringen, muss der Heimkino-Raum so weit wie möglich optimiert werden. Mit einem kleinen Budget und kostengünstiger Handwerkskunst können Ihre eigenen vier Wände zu einem Heimkino werden. Es ist jedoch logisch, spezialisiertere Geräte mit mehr Geld zu kaufen. Im Heimkino-Vergleich können Sie überprüfen, welches Heimkinosystem für welches Budget verfügbar ist. Die erforderlichen technischen Mittel wurden im Voraus ausführlich beschrieben: Surround-System mit Lautsprechern und Subwoofer, Audio- / Videoempfänger, Fernseher oder Bildschirm sowie Projektor oder Projektor und Wiedergabegerät. Aber was ist, wenn Probleme wie schlechter Ton oder volles Licht im Raum das bequeme Schießen gefährden? Wenn die Raumakustik schlecht ist, hilft selbst ein gutes Surround-Sound-System nicht mehr. Das auf den zusätzlichen Bildschirm einfallende Licht wirft auch einen Schatten auf Ihr eigenes Kinoerlebnis. Diese Schwierigkeiten müssen behoben werden.

Abdunkeln

Ob im Keller oder im Wohnzimmer, um ein perfektes Heimkino zu schaffen, ein großer Bildschirm, angenehme Soundeffekte in Innenräumen und angemessene Dunkelheit sind unerlässlich. Letzteres wird dringend benötigt, damit die Lücke zwischen den Jalousien nicht zum Problem wird. Die Wände können schwarz gestrichen oder tapeziert werden, um Licht zu absorbieren. Es ist jedoch zu beachten, dass Schwarz schwer zu entfernen ist. Dies ist insbesondere bei Mietwohnungen nicht ratsam. Eine weitere Option für Farbe sind dunkle Stoffe wie Molton. Es ist fast undurchsichtig und absorbiert aufgrund seiner rauen Oberfläche jegliches Licht. Neben Schwarz bietet Morton auch Blau oder Rot an. Morton sollte mit einem Gewicht (Stärke) von 300-340 g / m² gekauft werden. Es kann direkt an die Wand gebunden oder an das Gebäude gespannt und an der Wand befestigt werden. Beispielsweise können weiße Holzbretter als geeignetes Konstruktionsmaterial verwendet werden.

Der Rahmen kann direkt an der Wand oder mit einem Haken befestigt werden. Ein Vorteil hierbei ist, dass die Kabel hinter der Rahmenstruktur versteckt werden können. Tipp: Malen Sie die Nägel nach dem Abdecken der Heftklammern mit der Farbe der Nägel. So werden sie unsichtbar. Wenn Sie Schrauben finden, können Sie diese mit Lack abbürsten. Um das Wohnzimmer in ein Heimkino für Kurzfilme zu verwandeln, können Sie Molton mit Löchern, Haken oder Gardinenstangen an der Wand befestigen. Es ist nicht erforderlich, den gesamten Raum abzudunkeln. Normalerweise wird Morton verwendet, um die Decke der Leinwand abzudecken, und die Rückwand und die Seitenbereiche sind ausreichend. In Kinos gibt es normalerweise undurchsichtige Türen und keine Fenster. Dies ist in Ihrem eigenen Wohnzimmer schwer zu erreichen. Rollläden und undurchsichtige Vorhänge können helfen. Vorhänge können auch aus Morton hergestellt werden. Wenn der gesamte Raum nicht abgedunkelt werden kann, ist es ratsam, einen hellen Projektor zu kaufen.

Die Akustik

Die Optimierung der Akustik ist eine der teuersten Aufgaben. Dies ist jedoch das wichtigste Kriterium, um ein realistisches Filmgefühl zu erzielen. Die Eigenschaften von Raum, Boden und Möbeln beeinflussen die Raumakustik. Die Nachhallzeit ist ein Faktor, der einen guten Klang bestimmt. Eine kürzere Nachhallzeit ist wünschenswert. Absorptionsmittel sind als Hilfsmittel wirksam, aber sie sind teuer. Der Absorber besteht aus Spezialschaum, der schädlichen Nachhall absorbieren kann. Sie werden auch zur Schalldämmung eingesetzt. Professioneller Klang kann durch verschiedene Absorberkonstruktionen erzielt werden. Tipp: Vor dem Kauf teurer Absorber kann es jedoch hilfreich sein, die Lautsprecher und den Subwoofer zu bewegen. Diese Position ist wichtig für korrekte Soundeffekte. Nichts kann das Heimkino aufhalten!

Sogar Ihre eigenen Möbel können als Absorber wirken. Neben Polstermöbeln, Teppichen und Vorhängen helfen auch gepolsterte Regale und Schränke. Dies hängt natürlich beispielsweise von der Dicke des Vorhangmaterials ab. Als Bodenbelag macht Teppich nicht nur das Kinoerlebnis angenehmer, sondern absorbiert auch Schall. Wenn Sie dunkle Farben wählen, können Sie gleichzeitig dunkle Farben fördern. Darüber hinaus sind Teppiche und Morton-Fasern flammhemmend und tragen so zum Brandschutz bei. Die Verbraucher können hier aufatmen.

Leinwand

Ihr eigenes Großbild-Heimkino wird ein echtes filmisches Gefühl haben. Natürlich können Sie es auch im Fernsehen sehen. Es gibt zwei Arten von Bildschirmen auf dem Markt: Bildschirme mit festem Rahmen und Zusammenfassungsbildschirme. Beide Varianten können einzeln gebaut werden. Baumwollstoff oder Morton können als Leinwand verwendet werden. Der Vorteil des Bildlaufs auf dem Bildschirm besteht darin, dass Sie den Bildschirm einfach scrollen können, wenn Sie ihn nicht verwenden. Beim Aufrollen können sich jedoch Falten bilden. Das Gewicht des Bodens der Leinwand (wie Bleipellets) kann helfen. Eine weitere Option für Rollläden ist ein Klapprahmengarn, das an der Decke eingehakt wird. Für Filmabende können Sie es einfach von der Decke herunterklappen. Es ist zu beachten, dass selbst ein guter Projektor auf einem gewellten Bildschirm keine hervorragenden Bilder erzeugen kann.

Fazit

Ihr eigenes Heimkino muss letztendlich viel Arbeit leisten. Aber jede Arbeitsstunde lohnt sich. Der Heimkino-Test kann die richtige Ausrüstung perfekt auswählen. Mit ein wenig Geschick können Sie den Traum vom Heimkino leicht verwirklichen. Kleine, auffällige Akzente wie Kinosessel für Heimkinos. Die meisten alten Plätze im neu renovierten Kino werden in den Mülleimer geworfen. Hier können Sie einen kleinen Geldbetrag ausgeben, um die Plätze im Kino zu betreten.

Ihr eigenes Heimkino kann Ihnen spektakuläre Bilder in höchster Auflösung und lebensechten Farben liefern, sodass diese Videos zum Highlight Ihrer eigenen vier Wände werden. Dies kann nicht nur durch ein bestimmtes Budget erreicht werden. Selbst mit einem kleinen Budget können Sie sich Ihr eigenes Heimkino leisten. Wie bereits erwähnt, umfassen Hochleistungs-Heimkinosysteme Audio- / Videoempfänger, 5.1-Surround-Soundsysteme, Wiedergabegeräte wie DVD-Player und Fernseher oder Projektoren und Bildschirme. Der Vergleich von Heimkinos bietet den Verbrauchern einen Mehrwert. Auf diese Weise verliert er sich nicht und hat alle wichtigen Aspekte. Gewinner von Heimkino-Vergleichen sind möglicherweise eine gute Wahl und bieten Käufern einen treuen Service. Dies macht das Wohnzimmer zu Ihrem eigenen Heimkino. Neben bequemen Sitzen sind kalte Getränke, Popcorn und verschiedene Filme natürlich unverzichtbar für den perfekten Abend. Der Besuch des Kinos wird nicht länger Ihr eigenes Heimkino sein.