Sonnenschirm Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Kettler Sonnenschirm 300
Kettler_Sonnenschirm_300
Kettler_Sonnenschirm-300__4001397387961
Kettler Sonnenschirm 300
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke220 g/m²
MaterialPolyester
Maße300 x 300 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50
Höhe267 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Push-Mechanismus
2
Mehr Infos
Sekey Sonnenschirm
Sekey_Sonnenschirm
Sekey_Sonnenschirm__4260424914154
Sekey Sonnenschirm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke180g/m²
MaterialPolyester
Maße 200 × 150 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50 +
Höhe 235 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Seilzug
3
Mehr Infos
Schneider Pisa
Schneider_Pisa
Schneider_Pisa__4000570748025
Schneider Pisa
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke180 g/m²
MaterialPolyester
Maße300 x 300 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
40
Höhe210 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Push-Mechanismus
PREISLEISTUNGSSIEGER
4
Mehr Infos
Schneider Locarno
Schneider_Locarno
Schneider_Locarno__4000570716024
Schneider Locarno
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke160 g/m²
MaterialPolyester
Maße200 x 200 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50+
Höhe240 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Push-Mechanismus
5
Mehr Infos
GoodSun Kurbelschirm
GoodSun_Kurbelschirm
GoodSun_Kurbelschirm__9003034066838
GoodSun Kurbelschirm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärkek.A.
MaterialPolyester
Maße250 x 200 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50 +
Höhe252 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Kurbel
6
Mehr Infos
Schneider Malaga
Schneider_Malaga
Schneider_Malaga__4000570614023
Schneider Malaga
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke180 g/m²
MaterialPolyester
Maße300 x 300 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50 +
Höhe257 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Seilzug
7
Mehr Infos
Ultranatura Bahamas
Ultranatura_Bahamas
Ultranatura_Bahamas__4046228033969
Ultranatura Bahamas
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärkek.A.
MaterialPolyster
Maße300 x 300 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50 +
Höhe255 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Kurbel
8
Mehr Infos
Schneider Venus
Schneider_Venus
Schneider_Venus__4000570772020
Schneider Venus
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke150 g/m²
MaterialPolyester
Maße300 x 300 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
40
Höhe256 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Kurbel
9
Mehr Infos
TecTake Sonnenschirm
TecTake_Sonnenschirm
TecTake_Sonnenschirm__4260182874127
TecTake Sonnenschirm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärkek.A.
MaterialPolyester
Maße350 x 350 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
50
Höhe260 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Kurbel
10
Mehr Infos
Leco Oval-Schirm
Leco_Oval-Schirm
Leco_Oval-Schirm__4009266823688
Leco Oval-Schirm
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Redaktionelle Einschätzung
Merkmale:
Bezugsstärke180 g/m²
MaterialPolyester
Maße460 x 270 cm
UV-Schutz
uv_schutzfaktor
k.A.
Höhe245 cm
Öffnung
Schirmöffnung
Kurbel

Gut geschützt im Sommer – Sonnenschirm Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Was wäre der Sommer ohne den Sonnenschirm. Heute ist dieses Hilfsmittel nicht mehr nur ein Schutz vor der Sonne, nein er dient auch als Werbeträger, denn in vielen Lokalen kann man ihn in der Warmen Jahreszeit, mit entsprechenden Aufdrucken bewundern. Doch der Sonnenschirm muss natürlich auch einigen Belastungen standhalten. Welche Kriterien ein guter Schirm erfüllen muss und worauf Sei beim Kauf achten sollten, verraten wir in unserem Sonnenschirm Test.

    1. Breite Auswahl

    Natürlich gibt es mehr als nur eine Art von Sonnenschirm. Dabei besitzt jedes Modell bestimmte Eigenschaften, die es für seinen Einsatzbereich unerlässlich machen. Der Sonnenschirm Test hat all diese Punkte zusammengefasst.

    1.1 Das Strandmodell

    Beginnen wir als erstes gleich mit dem Sonnenschirm für den Strand. Diese Schirme sind stets sehr leicht, denn sie müssen sich einfach transportieren lassen. Dies hat aber zur Folge, dass ihre Stabilität wesentlich geringer ist, als bei anderen Arten. Zudem sind diese Schirme meist bunt gestaltet. Dabei sollten sie aber unter keinen Umständen in anderen Bereichen eingesetzt werden, denn eine Alternative zu stabileren Varianten, können sie nicht bieten.

    1.2 Das Marktmodel

    Auf vielen Wochenmärkten kann man ihn finden, den Sonnenschirm, der direkt für den Einsatz auf dem Markt entwickelt wurde. Obwohl sie sehr leicht ausfallen, sind sie dennoch äußerst robust. Allerdings ist der Stab hier mittig zentriert, sodass der jeweilige Tisch hier ein Loch benötigt, durch welchen die Stange gesteckt wird.

    1.3 Der Ausleger

    Ausleger- oder auch Ampelschirme genannt, verfügen über keine Halterung in der Mitte. Hier sind die tragenden Elemente an der Seite verbaut, sodass der Schirm mühelos über jedem Tisch zum Einsatz kommen kann. Durch ihre sehr robuste Bauweise und dem Gegengewicht am Fuß, ist diese Art von Sonnenschirm ideal für Cafés, Restaurants oder auch die gemütliche Runde im Garten geeignet.

    2. Was muss, den nun beachtet werden

    So viel zum Thema, welche Arten von Sonnenschirmen es gibt. Die Liste ist dabei natürlich nicht vollständig, sondern könnte noch um einige Modelle erweitert werden. Allerdings beinhaltet die hier aufgeführte Auswahl die hauptsächlichen Vertreter, sodass die nun genannten Kaufkriterien im Sonnenschirm Test, gleichermaßen auf alle Bauweisen zutreffen.

    2.1 Stabilität

    Ein Sonnenschirm muss natürlich stabil sein. Damit dies gewährleistet ist, kommt es vor allem auf die tragende Konstruktion, also den Unterbau des Schirms an. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen Holz, Aluminium, Kunststoffen oder sogar Edelstahl. Doch auf was sollte nun gesetzt werde? Holz ist immer dann gut, wenn der Schirm am Ende wieder eingeräumt wird. Dieses Material ist nicht wirklich dazu gedacht, den Witterungsbedingungen standzuhalten. Ausnahmen sind hier allerdings jene Modelle, die fest an einer Stelle verankert werden können. Hier wird meist ein stabiler und behandelter Holzpfahl in den Boden getrieben, sodass dieser auch extremeren Bedingungen als einer lauen Brise standhalten kann. Metall in allen Formen ist natürlich kaum anfällig für Regen und Wind. Besteht die Unterkonstruktion also vollständig aus Metall, so kann der Sonnenschirm bei einer entsprechenden Befestigung, auch auf Dauer im freien aufgestellt werden. Bei Aluminium ist allerdings Vorsicht geboten, denn aufgrund des geringen Gewichtes dieses Materials, kann der Sonnenschirm leicht durch den Wind davon getragen werden. Kunststoffe sind nur an letzter Stelle zu empfehlen. Zwar sind sie sehr robust, allerdings nehmen sie im Laufe der Zeit eine unschöne Färbung an, die den gesamten Schirm unansehnlich erscheinen lässt.

    2.2 Das Spannmaterial

    Ein Sonnenschirm benötigt natürlich auch eine Bespannung. Diese muss ebenfalls aus einem robusten Material bestehen, denn der eine oder andere Regenschauer wird dem Sonnenschirm wohl nicht erspart bleiben. Dies ist auch der Grund dafür, warum die meisten Schirme mit einer Stoffschicht aus Polyester bespannt sind. Dieses Material weißt Wasser hervorragend ab und bietet auch einen sehr guten Schutz vor dem Sonnenlicht. Bis zu 95 Prozent der gesamten Strahlung werden hier absorbiert, sodass man sich ohne Bedenken auch länger unter solchen Schirmen aufhalten kann. Im Sonnenschirm Test kann also definitiv zu einer Bespannung mit Polyester geraten werden. Auch viele Sonnenschirm Testsieger kommen mit diesem Feature daher. Aber dies ist noch nicht alles. Manche Sonnenschirme sind mit einer speziellen Beschichtung versehen, die auch einen Großteil der Wärmestrahlung zurückwirft. Hierdurch bleibt es im Schatten unter dem Schirm stets angenehm kühl. Verzichtet werden sollte allerdings auf Modelle, die über eine Kunststoffbespannung verfügen. Zwar werden hier auch die Sonnenstrahlen wie das UV-Licht effektiv abgehalten – bis zu 100 Prozent – allerdings wird es unter dieser Plane meist deutlich zu heiß und es entsteht ein unangenehmer Geruch nach Kunststoff.

    2.3 Funktionalität

    Ein Sonnenschirm sollte einfach und leicht zu bedienen sein. Hierfür bieten sich mehrere Konzepte an. Der einfachste Weg ist es dabei, denn Sonnenschirm einfach wie gewohnt mit der Hand aufzuschieben und ihn dann zu verriegeln. Nun mag dies bei kleineren Modellen wie dem Strandschirm durchaus noch möglich sein. Die großen Varianten wie etwa der Ampelschirm hingegen, müssen mit einer anderen Technik geöffnet werden. Hier gibt es meist Kurbeln oder ein Zugbandsystem, welches den Schirm schnell auffaltet. Hier ist das Zugband, das ähnlich wie beim Hissen einer Flagge funktioniert, in jedem Fall der Kurbel vorzuziehen. Das Öffnen und Schließen geht dabei nämlich deutlich schneller.

    3. Der Schutz

    Ein Sonnenschirm muss manchmal auch geschützt werden, gerade dann, wenn es sich um ein Modell handelt, dass stets im Freien steht. Hierfür sollte unbedingt eine entsprechende Sonnenschirm Schutzfolie erworben werden. Diese wird einfach über den Sonnenschirm gezogen und dann am unteren Ende mit Druckknöpfen oder einer Schnalle verschlossen. Der Sonnenschirm Vergleich hat dabei herausgefunden, dass hierdurch die Lebenserwartung eines Schirms, um bis zu zwei Drittel erhöht werden kann. Natürlich gibt es im Sonnenschirm Test dann auch die gegensätzliche Erkenntnis, nämlich das es auch davon abhängt, wie man mit dem Schirm umgeht. Hierbei sollte vor allem die Lagerung an einem Ort erfolgen, der Sauber und frei von Feuchtigkeit ist.

    4. Fazit

    Im Sommer ist ein Sonnenschirm unerlässlich. Neben Sonnencreme schützt er uns vor den gefährlichen UV-Strahlen. Der Sonnenschirm Vergleich hat allerdings gezeigt, dass es besonders auf die Stabilität ankommt. Hier kann eindeutig zu Metall bei nichtstationären Varianten geraten werden. Dieses ist robust und sollte Aluminium gewählt werden, zudem auch noch sehr leicht. Für den stationären Aufbau können allerdings auch Holzschirme verwendet werden, denn hier sind der Pfahl und der Unterbau meist sehr stabil ausgelegt und zudem entsprechend behandelt, sodass dieser vor Wasser geschützt ist. Auch sollte die Oberbespannung aus Polyester bestehen, denn dieses Material weißt das Wasser ab, und bietet zudem einen hervorragenden Schutz vor der Strahlung der Sonne. Letztlich muss ein Sonnenschirm auch noch einfach zu bedienen sein. Wenn es erst ewig dauert, bis der Sonnenschirm bereit ist, dann kann mittlerweile auch ein Regenschauer eingesetzt haben. Und als Regenschirm ist dieses Modell eher nicht gedacht. Für den Schutz des Schirms kann zudem im Sonnenschirm Vergleich, nur eine entsprechende Schutzfolie empfohlen werden. Diese erhöht die Lebensdauer erheblich.

    Ähnliche Seiten