Bügeleisen Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Tefal FV 4680 Ultragliss
Bügeleisen Tefal FV4680 Ultragliss
Tefal-_FV-4680-Ultragliss__B004GUQ10I
Tefal FV 4680 Ultragliss
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.400 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,0 m
Dampfmenge40 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Durilium
Tankvolumen300 ml
2
Mehr Infos
Bosch Sensixx'x Edition Rosso
Bügeleisen Bosch Sensixx'x EditionRosso
Bosch-_Sensixx'x-Edition-Rosso__B008XI79XW
Bosch Sensixx'x Edition Rosso
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung3.000 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,5 m
Dampfmenge45 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Ceranium
Tankvolumen350 ml
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Philips GC3811/70
Bügeleisen Philips GC3811/70
Philips-_GC381170__B00M89TPZC
Philips GC3811/70
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.400 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,0 m
Dampfmenge40 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Edelstahl
Tankvolumen300 ml
4
Mehr Infos
Braun TS 755 TexStyle 7
Bügeleisen Braun TS 755 TexStyle 7
Braun-_TS-755-TexStyle-7__B00EQB0KT0
Braun TS 755 TexStyle 7
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.400 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,5 m
Dampfmenge50 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Saphir
Tankvolumen400 ml
5
Mehr Infos
Severin BA 3243
Bügeleisen Severin BA 3243
Severin_BA-3243__B003HDB1XC
Severin BA 3243
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.400 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,0 m
Dampfmenge70 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Edelstahl
Tankvolumen200 ml
6
Mehr Infos
AEG Perfect DB 1350-2
Bügeleisen AEG Perfect DB 1350-2
AEG-_Perfect-DB-1350-2__B0148ADV7Q
AEG Perfect DB 1350-2
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.100 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,0 m
Dampfmenge30 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Inox
Tankvolumen250 ml
7
Mehr Infos
Philips 760214 GC 2040/70
Bügeleisen Philips 760214 GC 2040-70
Philips-_760214-GC-204070__B00DNXJ5AW
Philips 760214 GC 2040/70
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.100 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,0 m
Dampfmenge30 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Antihaft
Tankvolumen270 ml
8
Mehr Infos
Braun EasyStyle SI 2030
Bügeleisen Braun EasyStyle SI 2030
Braun-_EasyStyle-SI-2030__B000IJ4QLW
Braun EasyStyle SI 2030
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.700 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge2,0 m
Dampfmenge25 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Duraglide
Tankvolumen230 ml
9
Mehr Infos
Tefal FV 5340 Aquaspeed
Bügeleisen Tefal FV 5340 Aquaspeed
Tefal-_FV-5340-Aquaspeed__B008GT0CZU
Tefal FV 5340 Aquaspeed
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.400 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge1,5 m
Dampfmenge40 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Palladium
Tankvolumen300 ml
10
Mehr Infos
Bosch TDA2329
Bügeleisen Bosch TDA2329
Bosch-_TDA2329__B00143QGYG
Bosch TDA2329
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.200 Watt
Antikalkfunktion
Kabellänge1,9 m
Dampfmenge22 g/min
Bügelsohle
Palladium, Durilium, Ceranium und Duraglide sind besondere Bezeichnungen verschiedener Hersteller für Antihaftbeschichtungen.
Palladium
Tankvolumen220 ml

Vom Bügeleisen und der Höflichkeit der Neuzeit

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Vielen Menschen ist der Alltagsstress ein Graus. Man kommt nach Hause von der Arbeit oder hat gerade seine familiären Aufgaben bewältigt. Dann wartet meist noch ein großer Berg an Wäsche darauf, gebügelt zu werden. Und wer das Bügeln dann nicht sogar als Entspannung vom Alltag empfindet oder sich der Sportart „Extrembügeln“ verschrieben hat, wird sich ärgern. Doch die Wäsche zu ignorieren, ist meist auch nicht möglich. Ein altes Sprichwort besagt, dass Pünktlichkeit die Höflichkeit der Könige sei. Daran angelehnt kann man behaupten, dass die heutige Höflichkeit vielmehr in gut gebügelter Kleidung liegt – gerade im beruflichen Bereich. Die Frage ist letztlich, wie dieser riesige Berg Wäsche schnell mit gutem Bügelergebnis bewältigt werden kann. Die Antwort ist: Es kommt auf das richtige Bügeleisen an! Mittlerweile gibt es unter den Bügeleisen schon viele verschiedene Variationen. Diese reichen vom Trockenbügeleisen bis hin zum hochwertigen Bügelsystem, welches dem Menschen das Bügeln je nach Lebenssituation und Familienstand leichter machen kann. So kann sich auch der Vielbügler mit dem richtigen Bügeleisen seiner Wahl die Arbeit erheblich erleichtern. Dabei muss es nicht immer der Bügeleisen Vergleichssieger sein. Bügeleisen Vergleich und Bügeleisen Test zeigen, dass schon gute Modelle namhafter Hersteller nicht viel kosten müssen und trotzdem gute Arbeit leisten können. Eine unterstützende Hilfe bei der Qual der Wahl bietet natürlich unser Bügeleisen Test, welcher die wichtigsten Kriterien zusammenfasst. So kann man sich einen guten Überblick über die Vielzahl an Modellen und Systemen verschaffen.

    1. Unterschiedliche Modelle

    Im Bügeleisen Test werden unterschiedliche Modelle getestet. Welche das sind, stellen wir im nächsten Abschnitt vor.

    1.1 Trockenbügeleisen – bügeln ganz ohne Dampf

    Das Trockenbügeleisen ist nicht mehr sehr weit verbreitet. Es ist die einfachste und damit auch die günstigste Variante des Bügeleisens. Bei Trockenbügeleisen sollen die gewünschten glatten Ergebnisse allein durch Druck und Hitze erzielt werden. Die Vorteile liegen im Preis, in der Handlichkeit und im leichteren Gewicht. Aber ein großer Nachteil ist, dass dieses Bügeleisen zum Beispiel gegen Falten in Leinen nicht mehr ankommt. Letztlich verlangt das Bügeln ganz ohne Dampf dem Bügler viel Kraft und Geduld ab.

    1.2 Dampfbügeleisen – mit Dampf gegen Falten

    Das mit Dampf arbeitende Bügeleisen stellt dagegen schon eine wesentliche Erleichterung dar. Dampf und Druck führen dazu, dass schneller faltenfreie Ergebnisse erzielt werden können – und das mit wesentlich weniger Kraftaufwand. Die Bügelsohle moderner Dampfbügeleisen ist meist aus Edelstahl. Preislich können sich diese Modelle zwischen circa 30 bis etwa 100 Euro bewegen. Top-Dampfbügeleisen verfügen sogar über eine Bügelsohle aus Keramik mit einer Anti-Haft-Beschichtung. Das sind sowohl von der Qualität als auch vom Preis her die absoluten Könige unter den Dampfbügeleisen.

    VORTEILE

    • in der Anschaffung günstig (zwischen 30 Euro und 100 Euro)
    • platzsparend
    • hochwertige Bügeleisen liefern schon sehr gute Ergebnisse
    • geringer Stromverbrauch

    NACHTEILE

    • in Sachen Glätten verliert das Dampfbügeleisen im Bügeleisen Test meist gegen die Bügelstation
    • feine Textilien sollten besser ohne Dampf gebügelt werden, da der heiße Dampf beim Dampfbügeleisen erst an der Gleitsohle erzeugt wird

    1.3 Dampfbügelstation – mit Dampf und Druck zum Erfolg

    Die Dampfbügelstation schlägt das herkömmliche Dampfbügeleisen allerdings noch um Längen. In einem Bügeleisen Test mit einer Dampfstation wird diese wohl sehr häufig als Bügeleisen Vergleichssieger hervorgehen. Woran liegt das? Der Unterschied zwischen einer Dampfbügelstation und einem herkömmlichen Dampfbügeleisen besteht in erster Linie darin, dass der Dampf außerhalb des Bügeleisens aufgebaut wird. Das geschieht nämlich im separaten Dampfbügelgenerator, wonach der Dampf dann mit hohem Druck an das Bügeleisen geleitet wird. Beim Dampfbügeleisen wird der heiße Dampf erst an der Bügelsohle erzeugt. Das bedeutet, dass viele empfindliche Kleidungsstücke besser nicht mit einem Dampfbügeleisen geglättet werden sollten. Das Bügeleisen der Dampfbügelstation hingegen kann auch feinere und empfindlichere Stoffe mit dieser Technik und unter Dampf schon bei niedrigeren Temperaturen bügeln.

    VORTEILE

    • führt zu faltenfreieren Ergebnissen als das Dampfbügeleisen
    • der heiße Dampf wird im separaten Generator erzeugt und nicht erst an der Bügelsohle; daher kann schon bei niedrigeren Temperaturen mit Dampf gebügelt werden
    • feinere Stoffe können schonend mit Dampf gebügelt werden
    • das Bügeleisen selbst ohne Generator ist leichter als das klassische Dampfbügeleisen

    NACHTEILE

    • teurer als das herkömmliche Bügeleisen
    • braucht mehr Platz
    • erhöhter Stromverbrauch

    Insidertipp: Wer sich nicht zu den Profi- oder Vielbüglern zählt, für den dürfte ein gutes Dampfbügeleisen der oberen Preisklasse schon völlig ausreichend sein. Diese Bügeleisen sind zum einen mit einer Preisspanne von etwa 30 bis 100 Euro im Bügeleisen Vergleich immer noch recht erschwinglich und zum anderen auch platzsparend. Wer jedoch schon etwas mehr Geld investiert, kann sich das Leben damit auch einfacher machen.

    1.4 Bügelsystem – nur für den Profibügler?

    Sicher eignet sich das Bügelsystem nicht nur für den Bügelprofi, sondern ist gerade auch für größere Haushalte sehr gut geeignet. Das ist besonders dann der Fall, wenn immer wieder viel Wäsche zum Bügeln anfällt. Im Bügeleisen Test sind diese Systeme häufig unschlagbar. Das Bügelsystem ist mit der Dampfbügelstation vergleichbar. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Dampfgenerator in den Bügeltisch integriert ist. Ein gutes Bügelsystem besteht in der Regel aus einem Bügeltisch und einer Bügelstation. Der Aktivbügeltisch ist sehr komfortabel mit einem Gebläse ausgestattet, welches den zum Bügeln abgegebenen Dampf ansaugt. Dadurch kann der Dampf leichter durch den Stoff dringen und – als kleiner Nebeneffekt – diesen dadurch auch fixieren. Das Kleidungsstück lässt sich einfacher bügeln und man kommt schneller zu einem faltenfreien Ergebnis. Das zeigt sich gerade dann, wenn Hemden oder Blusen gebügelt werden müssen. Das Gebläse kann allerdings noch mehr. Bei normalen Dampfbügeleisen und bei (mobilen) Dampfstationen sammelt sich der abgegebene Dampf unter dem Bügeltisch und kondensiert. Dieser Faktor wird beim Bügelsystem durch das Gebläse verhindert, weil es den Dampf absaugt. Meist ist noch zusätzlich zum Gebläse eine Trocken- oder Heizfunktion integriert, welche ein schnelleres Trocknen der Wäsche möglich macht. Die dazugehörige Bügelstation schlägt bei bis zu 200 Gramm Dauerdampf pro Minute das normale Dampfbügeleisen in Sachen Dampf um Längen. Das Bügelsystem ist somit sowohl für dicke und schwere, aber auch für feinere Textilien geeignet. Schon bei niedrigeren Temperaturen ist eine geeignete Dampfabgabe möglich. Zusätzlich dazu bietet die Bügelstation regelmäßig – wie viele hochwertige Bügeleisen zum Teil aber auch – weitere komfortable Funktionen. Dabei kann es sich um Selbstreinigung, Abschaltautomatik, einen großen Wassertank, ein Anti-Kalk-System, Temperaturauswahl, Reinigungsfunktion, Sprayeinrichtung und Tiefdampf handeln. Mit dieser Ausstattung und den zusätzlichen Funktionen ist das Bügelsystem absolut zu empfehlen. Das Repertoire dieser Modelle spiegelt sich allerdings auch im Preis wieder.

    1.5 Dampfbügelpresse – das etwas andere Bügeleisen

    Der Bügeleisen Vergleichssieger

    Das Bügeleisen FV4680 von Tefal

    Bei der Dampfbügelpresse ist der Name Programm, denn sie arbeitet mit Hitze, Dampf und Druck. Sie ermöglicht das Glätten der Wäsche ganz bequem im Sitzen. Dabei wird auf den sogenannten Unterschuh das Wäschestück gelegt. Danach fährt der Oberschuh herunter. Den jeweils richtigen Anpressdruck erzeugt die Dampfbügelpresse ganz automatisch. So lassen sich ganz leicht auch große und besonders unhandliche Wäschestücke dämpfen und glätten. Für große Tischdecken oder Vorhänge, aber auch Handtücher, Trockentücher und Bettwäsche kann sie genau richtig sein. Ganz leicht lassen sich so auch mehrere Wäschestücke übereinandergelegt gut faltenfrei „bügeln“. Inzwischen kann auch bei niedrigeren Temperaturen mit Dampf gearbeitet werden. So ist es möglich, auch feinere Materialien mit der Presse leicht zu bügeln. Samt, Kord und Strickwaren beispielsweise stellen für neuere Pressen schon kein Problem mehr dar. Mit etwas Übung im Umgang mit den Textilien und der Presse könnte diese das klassische Bügeleisen durchaus ersetzen. Allerdings sind Dampfbügelpressen nach wie vor eher selten in Haushalten zu finden – und wenn sie doch vorhanden sind, werden sie eher als Ergänzung zum herkömmlichen Bügeleisen genutzt. Preislich liegen Dampfbügelpressen zwischen etwa 150 und 300 Euro.

    1.6 Dampfbürste – bügeln oder bürsten?

    Die Dampfbürste ist kein tauglicher Ersatz für das klassische Bügeleisen, sondern kann vielmehr eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Daher wird ihr im klassischen Bügeleisen Test auch kaum Beachtung geschenkt. Bei der Dampfbürste kommt der heiße Dampf durch eine Düse, an welcher sich Borsten befinden. Ihre Handhabung ist recht simpel, da sie nur ganz leicht über die Materialien geführt werden muss. Das macht sie zusätzlich recht schonend, da unter anderem der mechanische Druck wegfällt und hohe Temperaturen hier sowieso nicht gewünscht sind. Die Dampfmenge dieser Bürste liegt ungefähr zwischen zehn und 20 Gramm pro Minute. Damit reicht weder die Dampfmenge noch die grundsätzlich niedrige Temperatur dafür aus, tiefere Falten aus Hemden, Blusen et cetera herauszubürsten. Aber die Dampfbürste kann Kleidungsstücke am Kleiderbügel hängend wieder auffrischen und eignet sich insbesondere zur schonenden Behandlung besonders empfindlicher Kleidungsstücke.

    2. Der kleine Ratgeber

    Bevor es darum geht, sich ein Bügeleisen zu kaufen, sollte der Käufer sich zunächst unseren Bügeleisen Test zur Hand nehmen. In der Regel kann man sich so über die wichtigsten Kategorien und Ergebnisse sowie Bügeleisen Vergleichssieger informieren. Vor allen Dingen kann man sich mithilfe eines Bügeleisen Test einen ersten Überblick über die wichtigsten Modelle verschaffen und so einen ganz persönlichen Bügeleisen Vergleich machen. Zu den üblichen Kategorien im Bügeleisen Test gehören meist das Bügelergebnis, die Handhabung des Bügeleisens, die Haltbarkeit, die technische Prüfung sowie Sicherheit und Stromverbrauch. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse werden durch weitere Kauftipps abgerundet. Im Großen und Ganzen ist beim Kauf wie auch in jedem Bügeleisen Test in erster Linie auf vier Punkte besonders zu achten: die Dampfleistung, die Größe des Wassertanks, die Dampfspitze und die Gleitfähigkeit des Bügeleisens (also die Bügelsohle). Generell wichtig, weil es das Herzstück des Bügeleisens ist, ist das Material der Bügelsohle. Aber auch das Gewicht, die Kabellänge, Handgriff, Tropfstopp und weitere Details wie ein regulierbares Thermostat, die Leistung in Watt sowie die Dampfleistung sind wichtig. Darüber hinaus sollten Sicherheits-, Spar- und Reinigungsfunktionen nicht ignoriert werden. Bei einem Bügeleisen Test sind dies die entscheidenden Kriterien, die entweder für oder gegen ein bestimmtes Bügeleisen sprechen können. Die Bügelsohle des Bügeleisens ist besonders wichtig. Daher ist sie oft Teil im Bügeleisen Test. Die Gleitfähigkeit der Bügelsohle hängt ganz entscheidend vom richtigen Material ab. Sie kann aus Aluminium, Edelstahl oder auch Keramik bestehen. Früher wurden Bügeleisen mit Bügelsohle aus Aluminium produziert, eben weil Aluminium eine gute Gleitfähigkeit versprach. Aber weil Aluminiumsohlen nur sehr schwer zu reinigen sind, ist man in der Produktion auf Edelstahl umgestiegen. Edelstahlsohlen gleiten noch leichter über den Stoff und sind zudem auch einfacher zu reinigen. Diese Bügelsohlen sind heute gängig. Unter den Bügelsohlen sind allerdings die aus Keramik absolut empfehlenswert. Für die Keramiksohle sprechen gleich mehrere positive Eigenschaften. Sie kann nicht nur hervorragendes Gleiten auf allen möglichen Stoffen garantieren, sondern sorgt auch für eine gute Verteilung des Dampfes und damit für die besten Ergebnisse. Aber Bügeleisen mit Keramiksohle haben ihren Preis, denn sie sind die teuersten unter den Dampfbügeleisen. Ist das Bügeleisen zusätzlich mit einer Anti-Haft-Beschichtung ausgestattet, tritt der Effekt der Selbstreinigung ein. An der Sohle können Aufdrucke also nicht mehr so leicht kleben bleiben.

    MATERIAL VORTEILE NACHTEILE
    Aluminium
    • preiswert
    • gleitet im Vergleich zur Edelstahl- oder Keramiksohle schlechter
    • schwer zu reinigen
    Edelstahl
    • gleitet gut
    • kratzfest
    • vom Gewicht schwer
    Keramik inklusive Beschichtung
    • sehr harte Sohle
    • selbstreinigend
    • empfindlich aufgrund der Beschichtung
    • teuer

    3. Die Kriterien beim Bügeleisen im Detail

    Vor dem Kauf eines Bügeleisens können die wichtigsten Kaufkriterien die Entscheidung erleichtern. Wir stellen die Faktoren im nächsten Abschnitt dar. Das Gewicht eines Bügeleisens kann sehr viel ausmachen. Das Eisen sollte nicht zu leicht in der Hand liegen, denn dann muss der Bügelnde zu viel Kraft aufbringen, um die Falten zu glätten. Aber es darf auch nicht zu schwer sein. Gerade für Vielbügler wäre das ein Problem. Es gibt auch Bügeleisen ganz ohne Kabel. Diese werden per Akku betrieben und müssen an einer Ladestation aufgeladen werden. Das ist insoweit schön, da man dann freier bügeln kann. Sonst ist die Kabellänge nicht genormt, sodass die Länge der Kabel von Hersteller zu Hersteller recht unterschiedlich ausfallen kann. Deshalb sollte die Kabellänge beim Kauf beachtet werden. Das Kabel sollte außerdem am Bügeleisen recht flexibel befestigt sein. Die Handhabung ist natürlich auch nicht ganz unwichtig und daher immer eine wichtige Kategorie in einem Bügeleisen Test. Verfügt das Bügeleisen über eine vorne spitz zulaufende Sohle, so erleichtert dies gerade das Bügeln von Hemden oder Blusen sowie Knopfleisten. Ist der Handgriff besonders komfortabel geformt und gepolstert, kann auch dies zu einem guten Bügelergebnis führen. Die Leistung wird beim Bügeleisen in Watt angegeben. Die Wattzahl zeigt an, wie lange ein Dampfbügeleisen für das Aufheizen benötigt, bis der erste Dampfstoß abgegeben werden kann.

    Insidertipp: Je höher die Wattzahl, desto höher ist ganz sicher auch der Stromverbrauch. Die Frage ist, wie geduldig der Normal- oder Vielbügler ist, ein längeres Aufheizen in Kauf zu nehmen.

    Ein großer Wassertank ist grundsätzlich wichtig, weil von seiner Größe die maximale Dampfdauer abhängt. Insbesondere sollte sich die Wassertankgröße auch danach richten, ob der Nutzer mit viel oder wenig Dampf bügelt. Das Nachfüllen von Wasser sollte jedenfalls keine Probleme bereiten, indem die Einfüllöffnung dafür ausreichend groß ist oder aber der Tank ganz einfach abzunehmen ist. Der Stand des Wassers im Wassertank sollte leicht ablesbar sein, um die maximale Füllmenge nicht zu überschreiten. Zudem sollte überhaupt der Wassertank selbst transparent sein, damit er einsehbar ist. Das Fassungsvermögen von Dampfbügeleisen liegt meist zwischen 200 bis etwa 350 Millilitern. Bei den Bügelstationen verhält es sich so, dass deren Wassertanks für gewöhnlich sehr groß sind. Das ermöglicht es in der Regel sogar, für circa zwei bis drei Stunden mit Dampf bügeln zu können. Sowohl für das einfache Dampfbügeleisen wie auch für die Bügelstation gilt: Besser den größeren Wassertank auswählen, um sich so längere Bügelphasen zu verschaffen. Das wird jeder Bügeleisen Test bestätigen können. Dass eine Dampfbügelstation und ein Bügelsystem tatsächlich einen höheren Stromverbrauch haben als im Bügeleisen Vergleich ein Dampfbügeleisen, ist einleuchtend. Daher sind Angaben zum Stromverbrauch auch in fast jedem Bügeleisen Test auch zu finden. Der hohe Stromverbrauch rührt von dem beständig aufrechterhaltenen Druck und vom heißen Dampf her. Hier der durchschnittliche Vergleich bei einem Bügelmodus von einmal pro Woche drei Stunden (156 Stunden mit hohen Temperaturen bügeln): das Bügeleisen schlägt mit circa 45 Euro zu Buche. Die Dampfbügelstation mit circa 66 Euro.

    4. Alles über Dampf

    Wer von einer Dampfbügelstation träumt, sollte auf die folgenden Aspekte beim Kauf Acht geben.

    4.1 Dampfdruck

    Die Leistungsfähigkeit hängt beim Bügeleisen nicht nur vom Dampfdruck (gemessen in bar) ab. Genauso wichtig ist die Anzahl und Verteilung der Dampfdüsen auf der Bügelsohle. Denn sowohl deren Anzahl als auch deren Anordnung sind entscheidend für ein einfaches und schnelles Glätten mit einer konstanten Dampfentwicklung und einer stufenlosen Dampfmengenregulierung. Im Bügeleisen Vergleich sollte immer auch ein Blick auf die Höhe der Dampfmenge geworfen werden. Diese wird in Gramm pro Minute angegeben. Je höher also die Dampfmenge, desto leichter und schneller kann das gewünschte faltenfreie Ergebnis auch tatsächlich erzielt werden. Die Dampfmenge sollte bei einem Dampfbügeleisen über zehn Gramm pro Minute liegen. Besser sind aber noch Dampfleistungen zwischen 30 bis 40 Gramm in der Minute. Hochwertige Geräte erreichen durchaus einen Wert von über 50 Gramm.

    4.2 Vertikaldampf

    Die Vertikaldampffunktion ermöglicht es, dass die Wäsche am Kleiderbügel – also im hängenden Zustand – mit dem Bügeleisen geglättet werden kann. Das macht einen Extradampfstoß notwendig, der umso effektiver ist, je mehr Gramm an Extradampf ausgestoßen wird, um die Wäsche entsprechend auffrischen zu können.

    4.3 Permanentdampf

    Beim Permanentdampf der Bügelstation liegt der Dampf immer konstant vor. Mit 60 bis zu 100 Gramm pro Minute liegt er deutlich über der Dampfmenge der herkömmlichen Dampfbügeleisen. Damit ist eine große Schwäche der einfachen Dampfbügeleisen im Bügeleisen Test auch schon benannt.

    5. Funktionen des Bügeleisens

    Tropfstopp-Funktion

    Dampf auch bei niedrigeren Temperaturen ist eine schöne Sache und erleichtert das Bügeln. Gerade wenn niedrigere Temperaturen beim Bügeleisen eingestellt sind, kann es jedoch passieren, dass bei jedem Dampfstoß das Bügeleisen tropft. Dadurch können Wasserflecken auf das gebügelte Kleidungsstück kommen.

    Sicherheitsfunktionen

    Die Sicherheitsfunktion sollte ein Muss für jedes Bügeleisen und jedes Modell sein. Zu den Sicherheitsfunktionen zählt die Abschaltautomatik, denn diese sorgt dafür, dass sich das Bügeleisen nach längerer Pause in den Stand-by-Modus schaltet. Der Überhitzungsschutz dient ebenfalls der Sicherheit, denn das Bügeleisen mit dieser Funktion schaltet sich automatisch aus, sobald es zu heiß geworden ist.

    Sparfunktion

    Die Eco-Funktion ist ein Beispiel für eine Sparfunktion, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Dies geschieht durch eine geringere Dampfmenge, die beim Bügeln zur Verfügung steht. Einem faltenfreien Ergebnis tut diese Funktion dadurch keinen Abbruch. Aber sie bringt eine erhebliche Stromersparnis sowohl für Dampfbügeleisen als auch für Bügelstationen.

    Reinigungsfunktion

    Die Reinigungsfunktion betrifft in erster Linie die Bügelsohle. Aber viele Bügeleisen verfügen auch über integrierte Anti-Kalk-Systeme. Diese machen es möglich, dass auch Leitungswasser anstelle von destilliertem Wasser verwendet werden kann.

    Insidertipp: Hier sollte unbedingt dem Hinweis des Herstellers in der Bedienungsanleitung gefolgt werden. Es kann sein, dass der Hersteller dazu rät, destilliertes Wasser oder Leitungswasser oder ein Gemisch aus beidem zu verwenden.

    Weitere hilfreiche Funktionen

    Kontrollleuchten am Bügeleisen können dem Bügler das Leben leichter machen. So kann darüber das Ende der Aufheizzeit und damit die Einsatzbereitschaft des Bügeleisens signalisiert werden. Ein regulierbarer Thermostat sowie die Funktion der Permanentbefüllung oder Nachfüllfunktion macht es möglich, dass der Wassertank auch während der Nutzung mit Wasser befüllt werden kann.

    Tipp: Ganz egal, ob man viel oder wenig bügelt, es ist absolut davon abzuraten, ein Bügeleisen oder eine Bügelstation beim Discounter zu kaufen. Diese Bügeleisen zeichnen sich einfach durch eine vielfach schlechtere Qualität aus (weniger Dampf, weniger Druck). Günstige, aber gute Bügeleisen gibt es auch schon von bekannten Herstellern. Der Sieger in einem Bügeleisen Test muss es auch nicht zwingend sein. Aber natürlich machen auch bei den klassischen Dampfbügeleisen die Qualität und die Funktionalität den Preis aus!

    6. Glatte Wäsche, aber wie? Tipps und Tricks rund ums Bügeln

    Jeder fragt sich, wie er seine Wäsche am schnellsten glatt bekommt. Der folgende Abschnitt hilft dem ein oder anderen ein paar wissenswerte Tipps und Tricks beim nächsten Bügeln anzuwenden.

    6.1 Worauf man schon vor dem Bügeln achten sollte

    Schon vor dem Bügeln kann einiges an Vorarbeit geleistet werden, um sich das Bügeln der Wäsche auch etwas leichter zu machen. Manchmal ist es durch eine gute Vorarbeit sogar gar nicht mehr notwendig. Es fängt schon mit dem Waschen der Wäsche an. Zunächst sollte darauf geachtet werden, dass die Waschmaschine nicht zu voll gepackt wird. Ebenso sollte man auf die richtigen Schleudertouren achten, insbesondere wenn es um feinere und empfindlichere Stoffe geht. Gemeint ist zum Beispiel Seide oder Wolle. Werden diese Textilien zu stark geschleudert, verknittern oder verfilzen sie. Also sollte man besser einen Blick auf das Wäscheetikett werfen und die Textilien entsprechend den Anweisungen waschen. Das erleichtert die anschließende Arbeit enorm. Für manche Textilien wie beispielsweise Leinen ist es ohnehin angeraten, sie entweder nur kurz zu schleudern oder tropfnass aufzuhängen. Sie können sich dann durch das Gewicht glatthängen. Sogar beim Aufhängen der Wäsche kann der eine oder andere richtige Handgriff viel Bügelarbeit ersparen. Trocken- und Handtücher, aber auch T-Shirts und Hosen sollte man vorher intensiv ausschlagen oder glattziehen. Durch das Trocknen an der Leine hängt sich die Wäsche glatt. Das Bügeln könnte dann – natürlich abhängig vom Textil – sogar ganz wegfallen. Hemden und Blusen sollte man vorher glattziehen, in Form bringen und anschließend mit einem Kleiderbügel trocknen.

    Insidertipp: Wer im Sommer seine nasse oder feuchte Wäsche gerne an der frischen Luft tauf dem Wäscheständer trocknet, sollte auch die intensive Sonneneinstrahlung bedenken. Gerade die Farben leiden unter der UV-Strahlung. Dem kann man dadurch etwas entgegenwirken, indem man die Wäsche auf links dreht und seine Wäsche im Hochsommer eher vormittags oder (spät-) nachmittags draußen trocknet. Zu diesen Zeiten ist die Sonnenstrahlung nicht so intensiv.

    Sehr hilfreich ist auch der Wäschetrockner. Hand- und Badetücher werden im Wäschetrockner durch die hohe Luftzirkulation in der Trommel nicht nur schön angenehm und flauschig. Sie können auch direkt zusammengefaltet in den Schrank wandern. Alle anderen Wäschestücke wie Hemden, Blusen, T-Shirts und Ähnliches sollten noch bügelfeucht und direkt nach dem Trocknen der Trommel entnommen werden. Durch das längere Liegen in der Wäschetrommel könnten erneut Falten entstehen. Die bügelfeuchte Wäsche lässt sich zudem sehr viel einfacher bügeln – auch ganz ohne Dampf.

    6.2 Und nun zum eigentlichen Bügeln

    Bevor man mit der Bügelsession beginnt, sollte man bei einem Dampfbügeleisen zunächst einige Male ordentlich Dampf ablassen, wodurch Kalkreste aus den Düsen rieseln können. Die Wäsche sollte vorher sortiert werden. Die feinere und empfindliche Wäsche sollte zuerst gebügelt werden. Sie darf nämlich nur bei niedrigerer Hitze und bei einem Dampfbügeleisen teilweise auch besser nur ohne Dampf gebügelt werden. Bei höheren Temperaturen kann Baumwoll- oder Leinenwäsche gebügelt werden. Der Grund für das Vorsortieren liegt darin, dass das Bügeleisen für niedrigere Temperaturen nicht so viel Zeit zum Aufheizen benötigt. Dadurch spart man sich selbst etwas Zeit und Strom. Ist die Wäsche zu trocken, sollte sie vorher mit einem Sprüher kurz eingesprüht werden. Angefeuchtete Wäsche lässt sich wesentlich einfacher bügeln. Bei Röcken und Kleidern sollte man darauf achten, dass nur die Bruchkante, aber nicht der Rock- oder Kleidersaum selbst gebügelt wird. Der Saum zeichnet sich sonst unschön ab. Wenn die Wäsche mit Wasser angefeuchtet wird, sollte man vorher etwas Weichspüler in das Wasser geben. Dadurch wird das Bügeln nochmals leichter. Bedruckte T-Shirts oder andere Textilien sollten immer auf links gedreht und nicht zu heiß gebügelt werden. Macht man es nicht, dann bleibt an der Bügelsohle eventuell etwas von dem Druck kleben – ganz egal, ob man einen Bügeleisen Vergleichssieger verwendet oder nicht. Danach muss auf jeden Fall das Bügeleisen erst wieder gereinigt werden. Das ist meist noch recht einfach. Jedoch werden auch die Aufdrucke auf den Textilien beschädigt.

    Insidertipp: Wachsflecken auf der Wäsche kann man ganz einfach vorbeugen. Man legt zum Entfernen mehrere Seiten Löschpapier oder – wenn nicht vorhanden – Zeitungspapier auf den Wachsfleck und bügelt mit höheren Temperaturen (und natürlich ohne Dampf) darüber.

    6.3 Hemden bügeln – eine Kunst für sich

    Hemden und Blusen sind in der Regel nicht ganz einfach zu bügeln. Dafür sollte man sich schon etwas Zeit nehmen. Selbst Bügelprofis brauchen im Durchschnitt etwa zehn bis 15 Minuten für ein Hemd. Zuallererst geht man dem Hemd an den Kragen. Der Kragen wird zunächst von der Unterseite und dann anschließend, wenn man die Naht glatt gezogen hat, auch von der Oberseite gebügelt. Nach dem Kragen kommen die Manschetten. Diese sollten zunächst auch von der Innen- und dann von der Außenseite gebügelt werden. Die Ärmel werden mit der Vorderseite nach oben hingelegt. Die Ärmelschließnaht sollte dabei glatt aufliegen. Danach sollte die Naht von der Manschette an bis zum Oberarm hin geglättet werden. Gebügelt wird dann der Ärmel vom Oberarm bis hin zur Manschette. Danach kann man den Ärmel umdrehen und das Ganze von vorn beginnen. Nun zu der Schulterpartie. Die linke Schulterpartie wird zunächst auf das Bügelbrett gezogen. Gebügelt wird dann die Passe – so nennt man bei Hemd und Bluse das Schulterstück – vom Rücken zum Vorderteil hin. Bei der rechten Schulterpartie läuft es genau umgekehrt. Dann nämlich wird vom Vorderteil hin zum Rücken gebügelt. Das Vorderteil muss nun auch noch gebügelt werden. Dazu wird die Knopfleiste glatt gezogen und muss stramm auf das Bügelbrett gelegt werden. Dann wird die Knopfleiste vom Saum zum Kragen hin gebügelt. Der Rest des vorderen Teils eines Hemdes wird in umgekehrter Richtung (also von oben nach unten) gebügelt. Beim Rücken wird die Seitennaht auf das Bügelbrett gezogen und glattgebügelt. Danach wird das Hemd seitlich weitergezogen und bis zur zweiten Seitennaht gebügelt. Zu guter Letzt werden nun die zweite Vorderpartie und die Knopfleiste mit dem Bügeleisen bearbeitet. Am besten sollte man im Drehverfahren bis zur Knopfleiste bügeln. Diese muss vom Saum her nach oben aber erst glattgezogen werden, um sie bügeln zu können. Und ein kleiner Rat zum Schluss: Das Bügeln von Hemden erfordert einige Geduld und viel Übung. Daher sollte man nicht sofort aufgeben, wenn das Ergebnis nicht sofort stimmt.

    7. Fazit

    Wie Bügeleisen Test und Bügeleisen Vergleich zeigen, gibt es eine große Vielzahl an unterschiedlichen Modellen. Es gibt sie entweder mit oder ohne Dampf, als Bügelstation oder noch komfortabler als Bügelsystem. Ein Bügeleisen Test kann daher auch nur eine kleine Auswahl aus dem Gesamtangebot zeigen. Der Käufer kann sich aber sicher sein, dass er bei dieser Vielzahl das richtige Bügeleisen für sich finden wird. Es kann sein, dass man als Single vielleicht eher weniger Bügelwäsche zu bewältigen hat – was nicht unbedingt so sein muss. Möglicherweise lässt sich dann die Arbeit mit einem wirklich guten und hochwertigen, aber herkömmlichen Dampfbügeleisen leichter machen. Oder man ist Teil einer großen Familie, in der Waschen und Bügeln zum täglichen Ablauf einfach dazugehören. So kann in der Situation eine gute Dampfstation oder besser ein Bügelsystem eine lohnenswerte Anschaffung sein. Wer der Bügelarbeit ohnehin keine positive Seite abgewinnen kann, der kann sich zumindest dank der vielen unterschiedlichen Bügeleisenvarianten das Leben und das Bügeln sehr viel einfacher machen.

    Ähnliche Seiten