Kaffeemaschine Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Philips Gaia
Philips Gaia
Philips-Gaia___B000ALVUM6
Philips Gaia
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm22,1 x 37,0 x 25,5
Leistung1.000 Watt
Timer
Gewicht2,0 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
15 Tassen
2
Mehr Infos
Beem Fresh-Aroma-Perfect
BEEM Fresh-Aroma-Perfect
Beem_Fresh-Aroma-Perfect__B004BCDB2C
Beem Fresh-Aroma-Perfect
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm24,5 x 39,4 x 31,5
Leistung1.000 Watt
Timer
Gewicht4,1 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
10 Tassen
3
Mehr Infos
Melitta Optima
Melitta Optima Kaffeemaschine
Melitta-Optima___B005FQJUI2
Melitta Optima
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm21,5 x 36,0 x 28,5
Leistung850 Watt
Timer
Gewicht2,8 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
12 Tassen
PREISTIPP
4
Mehr Infos
Melitta 1010-02 bk Easy
Melitta bk Easy
Melitta-1010-02-bk_Easy__B00JM0BYDQ
Melitta 1010-02 bk Easy
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm19,2 x 31,6 x 26,2
Leistung1.050 Watt
Timer
Gewicht1,34 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
15 Tassen
5
Mehr Infos
AEG PremiumLine KF 7500
AEG Kaffeemaschine PremiumLine KF 7500
AEG-PremiumLine-KF_7500__B008YVB35I
AEG PremiumLine KF 7500
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm23,8 x 36,6 x 27,6
Leistung1.080 Watt
Timer
Gewicht3,0 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
15 Tassen
6
Mehr Infos
Siemens TC60301
Siemens TC60301
Siemens-TC60301___B00MMZ8K1W
Siemens TC60301
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm19,5 x 38,0 x 30,0
Leistung1.100 Watt
Timer
Gewicht1,8 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
12 Tassen
7
Mehr Infos
Krups ProAroma
Krups Pro Aroma
Krups-ProAroma___B00KCL8ZZO
Krups ProAroma
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm23,8 x 36,6 x 27,8
Leistung1.050 Watt
Timer
Gewicht2,0 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
15 Tassen
8
Mehr Infos
Philips Café Gourmet
Philips Café Gourmet
Philips-Café-Gourmet___B00E6H9KG8
Philips Café Gourmet
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm23,8 x 56,8 x 23,7
Leistung1.300 Watt
Timer
Gewicht3,1 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
10 Tassen
9
Mehr Infos
Bosch TKA6034
Bosch TKA6034
Bosch-TKA6034___B00MN0XRJQ
Bosch TKA6034
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm23,0 x 35,5 x 28,5
Leistung1.100 Watt
Timer
Gewicht2,0 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
15 Tassen
10
Mehr Infos
Braun KF 47/1
Braun KF 47 1
Braun-KF-471___B00T4FV6IM
Braun KF 47/1
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm16,0 x 32,0 x 27,9
Leistung1.000 Watt
Timer
Gewicht2,0 kg
Glaskanne
Tassen
Anzahl der Tassen die ich aus einer Kanne gebrühtem Kaffee herausbekomme.
10 Tassen

Ob Filter, Kapsel oder Pad – Die Kaffeemaschine lockt einen aus dem Bett

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen, heißt es so schön. Und da ist was wahres dran. Das heiße Getränk gehört nach dem Aufstehen für viele einfach dazu. Nicht nur weil es schmeckt, sondern auch weil der Kaffee wach macht und viele ihn als Genuss und guten Einstieg in den Tag brauchen. Der Kaffee gehört in vielen Haushalten zum morgendlichen Ritual. Ohne Kaffee läuft einfach nichts. Dabei bevorzugt ihn jeder anders. Ob schwarz, mit Milch oder nur mit Zucker, jeder genießt den Koffeinkick auf seine persönliche Art und Weise. Was bei allen jedoch gleich wichtig ist: die richtige Kaffeemaschine. Ohne sie wäre der Trinkgenuss nicht möglich. Genau deshalb sind die Ansprüche an die Kaffeemaschine auch so hoch. Was sie unbedingt erfüllen sollte, welche Modelle es gibt und was klassischer Kaffee sonst noch alles kann, erklären wir nun.

    1. Kaffee – Ein Getränk mit alter Tradition

    Der-Kaffeemaschinen-Vergleichssieger

    Die Kaffeemaschine PremiumLine KF 7500 von AEG

    Kaffee ist keinesfalls ein modernes Getränk unserer Zeit. Schon vor Jahrhunderten sind unsere Vorfahren auf den Kaffee und seine Wirkung aufmerksam geworden. Den Ursprung hatte der Kaffee im vorderen Orient. Für die Verbreitung des schwarzen Trunks waren später die Türken zuständig, sodass der erste Kaffee vermutlich im 17. Jahrhundert seinen Weg in die großen Handelsstädte wie Venedig, London und Amsterdam fand. Immer mehr Menschen erkannten den Genuss am Kaffee, sodass vermutlich 1673 das erste Kaffeehaus in Bremen eröffnete. Andere Städte wie zum Beispiel Hamburg zogen ein paar Jahre später nach. Anfangs war der Kaffeegenuss nur für all jene vorbehalten, die das nötige Kleingeld in ihrem Portemonnaie besaßen. Ärmere Leute kamen noch nicht in den Genuss des Getränks. Erst im Laufe der Zeit sanken die Preise für Kaffee, sodass sich jeder das schwarze Getränk leisten konnte. Bis der Kaffee aber zu einem Alltagsgetränk wurde, dauerte es noch bis ins 19. Jahrhundert. Erst dann wurde der Kaffee zum Volksgetränk. Ärmere Leute machten dann aus dem Kaffee auch Suppe und aßen diese mit Brot. Denn Kaffee hat den Vorteil, dass er schnell ein Sättigungsgefühl hervorruft. Ein weiterer modernen Schritt, der den Kaffeeverzehr beeinflusst hat, ist die Erfindung des löslichen Kaffees. Der Japaner Dr. Sartori Kato war vermutlich der Mann, der den löslichen Kaffee entwickelt hat, welcher dann später wahrscheinlich erstmals vom Nestlé-Konzern vermarktet wurde. Mittlerweile gehört Kaffee zum Lieblingsgetränk der Deutschen und ist nach dem Handel mit Erdöl der zweitwichtigste Rohstoff.

    Die erste Kaffeemaschine: Wenn man sich die Geschichte des Kaffees anschaut, muss man unweigerlich einen Blick auf die Erfindung der ersten Kaffeemaschine werfen. Diese sorgt schließlich dafür, dass heute in tausenden von Haushalten frischer Kaffee gekocht und getrunken werden kann. Leider ist es aber nicht ganz eindeutig, wer die erste Maschine erfunden hat. Einige behaupten, es sei der Erfinder James Mason gewesen, der das Prinzip der Kaffeemaschine entdeckte. Dennoch behaupten immer wieder Unternehmen, dass sie die Kaffeemaschine erfunden hätten. Fakt ist jedoch, dass die Kaffeemaschine nicht mehr aus den Küchen wegzudenken ist. Wer sie letztlich erfunden hat, darüber lässt sich streiten. Vom Prinzip her, funktionieren die Kaffeemaschinen heute fast genauso wie die Geräte im 19. Jahrhundert. Denn durch den französischen Entdecker Louis-Bernard Rabaud wurde der Kaffeegenuss höchstwahrscheinlich nochmal ganz neu definiert. Er war es nämlich, der den Kaffeefilter entwickelte, weil ihn der Kaffeesatz in der Tasse störte. Aus Baumwolle fertigte er die Filter, die das Wasser, aber nicht den Kaffee, durchließen. Baumwolle als Material wurde dann später durch Papier ersetzt. Dies passierte etwa im 20. Jahrhundert. In dieser Zeit entwickelten sich auch die Maschinen weiter. Sie wurden elektrisch.

    2. Die Filterkaffeemaschine

    Im Folgenden gehen wir näher auf die Filterkaffeemaschine und ihre Funktionen ein. Die Filterkaffeemaschine gilt wohl als Klassiker unter den Kaffeemaschinen. Hier wird frisch gemahlener Kaffee in einen Filter gegeben. Dann läuft heißes Wasser durch den Filter und erzeugt somit den schwarzen Trunk. Eine Filterkaffeemaschine eignet sich vor allem für diejenigen, die einen großen Haushalt mit vielen Kaffeeliebhabern haben. Denn mit einer Kanne Kaffee, kann man viele Tassen des Koffeingetränks gewinnen und braucht nicht für jede Tasse eine neue Kapsel oder ein neues Pad. Hat man sich mit den Portionen allerdings mal über- oder unterschätzt, bleibt entweder nicht genug übrig oder man hat zu viel von dem Kaffee, sodass er letztlich im Abfluss landet. Dies ist leider ein Nachteil des klassischen Modells. Ein Kaffeemaschine Vergleichssieger sollte neben dem klassischen Brühvorgang noch weitere Funktionen übernehmen können. Einen Blick auf den Kaffeemaschine Vergleich zeigt, welche Anforderungen die Maschine noch erfüllen sollte.

    2.1 Die Abschaltautomatik

    Eine gute Kaffeemaschine sollte über zwei Abschaltautomatiken verfügen. Die erste Abschaltfunktion beeinflusst den Brühvorgang, die zweite Abschaltfunktion schaltet die ganze Maschine aus. Die Abschaltautomatik, die den Brühgang beeinflusst,sorgt dafür, dass der Brühvorgang nicht zu kurz oder zu lange dauert. Das ist vor allem für den Geschmack des Kaffees wichtig. Die zweite Abschaltfunktion stellt die komplette Maschine aus, damit diese nicht ungenutzt läuft. Dadurch spart man den Strom.

    2.2 Das Fassungsvermögen

    Das Fassungsvermögen einer Kaffeemaschine ist ebenfalls entscheidend für die Herstellung eines leckeren Kaffees. Wichtig ist erst einmal, dass der Wassertank der Maschine groß genug ist, um möglichst viele Tassen Kaffee zu brühen. Wichtig ist hierbei, dass man den Minimalwert nicht unterschreitet, weil anderenfalls die Maschine nicht anfängt zu brühen. Aber auch der Maximalwert der Kaffeemaschine sollte nicht überschritten werden.

    2.3 Kaffee mit Mahlwerk

    Wie verschiedene Kaffeemaschine Tests zeigen, gibt es Modelle mit integriertem Mahlwerk. Das bedeutet, dass die Maschine frische Kaffeebohnen sofort zermahlt und daraus frischen Kaffee brüht. Der Vorteil dieses integrierten Mahlwerks: der Kaffee ist frisch und bietet einen aromatischen Geschmack. Bei einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk sollte man nur wissen, dass die Maschinen meist größer und schwerer sind, als Maschinen ohne Mahlwerk. Denn das Mahlwerk braucht zusätzlichen Platz für die frischen Bohnen. Daher sollte man vorher einen Kaffeemaschine Vergleich machen, um herauszufinden, ob die Maschine in die eigene Küche passt. Zudem muss man damit rechen, dass Kaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk Lärm verursachen. Schließlich müssen die Bohnen zunächst zerkleinert werden.

    3. Die Kaffeesorten

    Wenn man eine Kaffeemaschine hat, gibt es auch eine große Auswahl an Kaffeesorten. Da ist es schwierig, sich für eine Variante zu entscheiden. Der folgende Überblick soll helfen, den Unterschied zwischen den Sorten zu verdeutlichen.

    KAFFEESORTE EIGENSCHAFTEN
    Arabica Arabica ist die beliebteste Sorte weltweit. Angebaut wird sie vor allem in Brasilien und Kolumbien. Die Pflanze braucht für das Wachstum ein warmes beständiges Klima, um gut reifen zu können. Die Eigenschaften dieser Sorte: Sie enthält wenig Koffein und ist dadurch besonders bekömmlich und schonend. Etwa 75 Prozent des Kaffees entsteht aus dieser Sorte.
    Robusta Wie der Name des Kaffees schon erahnen lässt, ist diese Pflanze weniger empfindlich. Sie wird vor allem in Afrika und Indonesien gewonnen und macht circa 24 Prozent der Kaffeeproduktion aus. Die Eigenschaft: Robusta Kaffee enthält fast doppelt soviel Koffein wie Arabica.
    Liberica Angebaut wird diese Art vor allem in Afrika und Asien. Die Bohne hat weniger Zucker als die beiden bisher genannten Arten und ist zudem härter und enthält weniger Saft.
    Maragogype Der Kaffee dieser Bohne ist sehr mild und enthält wenig Säure. Deshalb ist sie für Menschen mit empfindlichen Magen besonders gut geeignet. Die Bohnen werden auch gerne Elefantenbohnen genannt, weil sie größer als die anderen Arten sind.
    Exelsa Die Exelsa Bohne ist extrem robust und wächst deshalb auch problemlos auf trockenem Boden. Entdeckt wurde die Kaffeebohne in Westafrika, nämlich am Tschadsee. Der Handel mit dieser Bohne macht nur etwa 1 Prozent des gesamten Kaffeehandels aus. Der Kaffee schmeckt sehr vollmundig und besitzt einen hohen Koffeinanteil.
    Kopi Luwak Nun kommt etwas für echte Genießer. Die Kopi Luwak Bohne ist nämlich die teuerste der Welt. Warum? Weil sie sehr selten ist. Die Kaffeekirsche wird zuvor von der Katzenart Luwak aufgefressen. Diese scheidet die Bohne dann wieder aus, wodurch der einzigartige Geschmack entsteht. Der Kaffee dieser Bohne schmeckt dann vollmundig, erdig und angeblich auch leicht schokoladig. Mit einem stolzen Tassenpreis von sechs Euro ist diese Kaffeebohne aber ein sehr teures Vergnügen und wirklich nur was für absolute Liebhaber.

    4. Unterschiedliche Modelle

    Wie der Kaffeemaschine Vergleich belegt, gibt es ganz unterschiedliche Modelle zur Kaffeeaufbereitung. Wir geben nun einen Überblick über die verschiedenen Geräte, die auf dem Markt angeboten werden. Ein Kaffeemaschine Vergleich kann aber helfen, das richtige Gerät für die eigene Vorliebe zu finden. Schließlich ist die Auswahl an Geräten groß.

    4.1 Kaffeepadmaschine

    Die Kaffeepadmaschine funktioniert ähnlich wie die Kapselmaschine. Statt der Kapseln werden hier jedoch Kaffeepads eingesetzt, die aus Filterbeuteln mit integriertem Kaffeepulver bestehen. Somit ist dieses Modell schon deutlich umweltfreundlicher als der Kapselkonkurrent. Der Nachteil ist jedoch, dass diese Maschine nicht nur in der Anschaffung deutlich teurer ist, sondern auch in den Folgekosten. Denn ein Kaffeepad reicht gerade für eine Tasse Kaffee. Diesen Nebeneffekt muss man bei der Kapselmaschine berücksichtigen.

    4.2 Kapselkaffeemaschine

    Nun kommen wir noch zu den weiteren Kaffeemaschinen, die ebenfalls erwähnt werden sollten. Eine weiteres Gerät ist die Kapselkaffeemaschine. Eine Kapselkaffeemaschine funktioniert recht simpel: Die mit Kaffee gefüllte Kapsel wird in die Maschine gelegt. Das heiße Wasser fließt schließlich hindurch und schon hat man frischen Kaffee. Eine Kapselmaschine hat einige Vor- aber auch Nachteile gegenüber der klassischen Filtermaschine. Zunächst ist es gut, dass man sich bei diesem Modell keine Gedanken über die Portionierung machen muss. Während bei einer Filtermaschine das Pulver auf die Tassenmenge abgestimmt werden muss, reicht bei der Kapselmaschine eine Kapsel für eine Portion Kaffee. So hat man nicht das Problem, zu viel oder zu wenig Kaffee zu haben. Die Benutzung ist also nicht nur praktisch, sondern auch komfortabel. Ein zusätzlicher schöner Nebeneffekt der Kaffeemaschine ist, dass es die Kapseln in unterschiedlichen Varianten gibt. Also Esspresso, Latte Macchiato oder Cappuccino. Zudem ist der Kaffee aus den Kapseln frischer, weil er luftdicht verpackt ist. Einziger Nachteil dieses Modells: Es ist sehr teuer. Zudem bestehen die Kapseln meist aus Aluminium oder Kunststoff. Diese Materialien lassen sich nur sehr schlecht abbauen. Also alles andere als umweltfreundlich.

    4.3 Vollautomat

    Auch der Vollautomat ist ein Gerät der Kaffeemaschine. Meist entdeckt man Vollautomaten in Cafés oder Bars. Denn diese Geräte sind echte Alleskönner und übernehmen fast alle Aufgaben von selbst. Vom Mahlen der Bohnen, über das Aufbrühen des Kaffees bis hin zu dem Aufschäumen der Milch. Bei einem Vollautomat ist jede Funktion integriert. Und das hat natürlich auch seinen Preis. Vollautomaten sind in der Anschaffung meist sehr teuer. Zudem müssen sie regelmäßig gereinigt werden, denn andernfalls entstehen schnell Gebrauchsspuren. Zudem nehmen Vollautomaten sehr viel Platz weg. Nur wer das nötige Regal hat, sollte über einen Vollautomaten nachdenken. Eine Tabelle dient nochmals als Überblick der Modelle:

    MODELL VORTEILE NACHTEILE
    Filtermaschine
    • einfache Handhabung
    • viele Tassen bei einmal aufbrühen
    • Portionierung schwierig einzuschätzen
    • nur klassischer Kaffee möglich
    Kapselmaschine
    • einfache Handhabung
    • verschiedene Sorten
    • intensiver Geschmack
    • gute Portionierung
    • umweltschädliche Verpackung
    • für mehrere Leute gleichzeitig Kaffee kochen ist nicht möglich
    Kaffeepadmaschine
    • einfache Handhabung
    • verschiedene Sorten
    • gute Portionierung
    • Folgekosten
    • teure Erstanschaffung
    • für mehrere Leute gleichzeitig Kaffee kochen, ist nicht möglich
    Vollautomat
    • Multifunktionsgerät
    • übernimmt alle Aufgaben
    • sehr teuer
    • nimmt viel Platz weg
    • muss regelmäßig gereinigt werden

    5. Das sagt Stiftung Warentest

    Auch die Experten der Stiftung Warentest prüften im Jahr 2011 verschiedene Kaffeemaschinen auf ihre Funktion. Bei dem Test legten die Experten großen Wert auf den Kaffeegeschmack. Dabei wurde der durchschnittliche Geschmack, den die Maschine hergibt wie folgt von den Testern unterteilt: starke Intensität, Volumen, deutlich geröstet, bitter und säuerlich sowie leicht malzig. Zudem beurteilten sie nicht nur den Geschmack, sondern auch das Aussehen, den Geruch und den Nachgeschmack des Getränks. Diese Messungen wurden an einer Intensitätsskala von stark bis schwach durchgeführt. Was die Experten herausfanden: einen großen Unterschied bei den Modellen gab es meist nicht. Einige Kaffeemaschinen überzeugten mehr durch den Geschmack, andere wieder mehr durch den Nachgeschmack. Ein weiteres Kriterium der Experten war die Hitze des Kaffees. Dabei testeten die Experten die Temperatur des Getränks während des Brühens im Filter und später den Kaffee in der Kanne. Laut den Experten ging die Temperatur bei allen Modellen in der Kanne bis zu 15 Grad herunter. Ein zusätzlicher Testfaktor war auch die Zeit. Schließlich möchte niemand lange warten, bis der frische Kaffee verzehrfertig ist. Was die Zeitdauer anging, entdeckte die Stiftung Warentest jedoch große Unterschiede. So brauchten einige Geräte für sieben Tassen gerade mal acht Minuten, andere Geräte für die selbe Menge aber zwölf Minuten. Als wichtigsten Hinweis gibt die Stiftung Warentest noch mit auf den Weg, die Maschine regelmäßig zu reinigen. Denn nur so kann sie laut Experten lange und gut arbeiten. Am besten ist es die Maschine in regelmäßigen Abständen zu entkalken.

    6. Warum sollte man Kaffee trinken?

    Ein Informationsbeitrag zum Thema Kaffee

    Es gibt viele gute Gründe, um einen Kaffee aus der Kaffeemaschine zu trinken. Zwar streiten sich Stimmen immer wieder darum,ob das Koffeingetränk gut oder schlecht für den Körper ist, aber wir können bestätigen: Kaffee in Maßen bietet eine Menge Vorteile. Kaffee enthält Antioxidantien. Diese schützen unseren Körper vor freien Radikalen. Durch den Verzehr von Kaffee bekommt unser Körper so viele Antioxidantien, wie durch kein anderes Lebensmittel. Zwar enthalten Obst oder Gemüse auch diese Antioxidantien, allerdings nimmt unser Körper dieses durch Kaffee deutlich besser auf. Kaffee schützt die Leber. Dies hat ein internationales Forscherteam der Duke-NUS Graduate Medical School herausgefunden. Wer regelmäßig eine Tasse Kaffee am Tag trinkt, vermindert das Risiko an einer Leberzirrhose zu erkranken. Die Autoimmunkrankheit tritt vor allem bei übermäßigem Alkoholkonsum auf. Wie einschlägige Kaffeemaschine Tests belegen, kann eine Tasse Kaffee am Tag wahre Wunder bewirken. Kaffee macht uns glücklich und löst ein Zufriedenheitsgefühl aus. Das bestätigt eine Studie des National Institute of Health. Wer regelmäßig Kaffee trinkt, leidet seltener an Depressionen. Kaffee macht unser Gehirn fitter und leistungsstärker. Menschen über 65 Jahre, die regelmäßig Kaffee trinken, erkranken später an Alzheimer als diejenigen, die auf das Koffeingetränk verzichten. Kaffee kurbelt unseren Kreislauf an. Denn er regt die Durchblutung an, was vor allem für Menschen mit niedrigen Blutdruck deutlich zu spüren ist. Das Koffein im Kaffee ist ein wahres Schmerzmittel. Deshalb enthalten auch viele Medikamente Koffein als Bestandteil.

    7. Warum auf Kaffee verzichten?

    Es gibt aber auch ein paar Gründe, die gegen den Verzehr von Kaffee sprechen. Kaffee kann Stress auslösen. Denn das Getränk enthält Cortisol. Dieser Inhaltsstoff sorgt dafür, dass wir uns nicht gut konzentrieren können und uns erschöpfter fühlen. Eine Tasse weniger aus der Kaffeemaschine kann das Problem schon lösen. Kaffee fördert unseren Appetit auf Süßes. Denn das im Kaffee enthaltene Koffein kann bis zu 30 Stunden in unserem Körper bleiben und sorgt dafür, dass unser Körper permanent Insulin produziert. Kaffee kann süchtig machen. Denn wer häufig Kaffee trinkt, möchte auf den Wachmacher nicht mehr verzichten. Kaffee fördert unseren Harndrang. Wenn man also viel Kaffee trinkt, muss man dementsprechend häufig zur Toilette. Dadurch können auch wichtige Nährstoffe aus unserem Körper ausgespült werden. Die Gewinnung der Kaffeebohne ist mit viel Aufwand verbunden. Die Menschen die dafür sorgen, dass die Bohnen zu uns nach Europa gelangen, arbeiten häufig unter arbeitsunwürdigen Bedingungen. Also auf das Fair-Trade Siegel achten. Welche Argumente einen letztlich überzeugen, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Solange man den Kaffeekonsum aber nicht übertreibt, stellt das Getränk auch keine Gesundheitsgefahr dar. Wer allerdings doch gerne mal auf eine Tasse Kaffee verzichten möchte, sollte auf folgende Lebensmittel und Tipps achten, welche die Funktion des Kaffees gut ersetzten können. Zum einen Bananen. Die gelben Energiebomben können den Körper gut versorgen, denn sie enthalten jede Menge Kohlenhydrate, die uns wach machen. Zudem kann frische Luft unseren Kreislauf anregen und uns munter machen. Ein Glas Wasser kann ebenfalls Wunder bewirken und uns so richtig aufputschen. Denn Wassermangel kann auch müde machen. Zum anderen wirkt man der Müdigkeit am besten entgegen mit Bewegung.

    8. Wofür eignet sich Kaffee noch?

    Gerade bei einer klassischen Kaffeemaschine bleibt im Filter das ganze Kaffeepulver zurück. Dieses muss man keinesfalls direkt im Müll entsorgen,denn es gibt einige Tipps, wofür man den Überrest noch gut verwenden kann. Kaffeepulver neutralisiert Gerüche. Wenn man im Kühlschrank also mal einen stinkigen Käse liegen hat, kann man den benutzen Kaffeefilter einfach auch in den Kühlschrank legen. Wie einzelne Kaffeemaschine Tests zeigen, neutralisiert das Kaffeepulver alle Gerüche. Kaffeepulver kann auch als Schönheitshilfe einiges leisten. Zum Beispiel Cellulite reduzieren. Dafür einfach das gebrauchte Kaffeepulver in einer Küchenfolie oder einem Handtuch einwickeln und auf den Oberschenkel legen. Nach etwa 15 Minuten kann man das Handtuch dann entfernen. Das Kaffeepulver sorgt auch für schöne voluminöse Haare á la Jennifer Aniston. Wer sich das Kaffeepulver in die Haare einmassieren und es zehn Minuten einwirken lässt, kann sich über schön glänzende Haare freuen. Nun noch einen Überblick über die bekanntesten Kaffeespezialitäten, die man sich mit einem Kaffeemaschine Vergleichssieger zaubern kann:

    SPEZIALITÄT EIGENSCHAFT
    Latte macchiato Zu einem Espresso wird ein Großteil an aufgeschäumter Milch hinzugegeben.
    Irish Coffee Beim Irisch Coffee wird zusätzlich Zucker und Whiskey in den Kaffee gegeben.
    Espresso Espresso wird aus dunkel gerösteten Bohnen hergestellt. Er ist dadurch besonders stark.
    Cappuccino Cappuccino besteht zur Hälfte aus Espresso und zur anderen Hälfte aus aufgeschäumter Milch.
    Muckefuck Muckefuck gilt als Kaffeeersatz. Es wird aus Zichorien gewonnen und ist dadurch deutlich schwächer als klassischer Kaffee.

    9. Fazit

    Ein paar Tassen Kaffee am Tag können es ruhig sein. Denn Kaffee ist nicht nur gesund, sondern macht uns auch glücklicher. Für echte Liebhaber des Koffeingetränks sollte deshalb auch eine Kaffeemaschine her, die nicht nur klassischen Kaffee zubereiten kann, sondern einem auch die Möglichkeiten für viele verschiedene Kaffeespezialitäten bietet. Wer sich einen Kaffeemaschine Test anschaut, wird dann sicherlich auch die Maschine finden, die einem mit dem schwarzen Trunk verwöhnen kann. So wird nicht nur ein Kaffee am morgen ein echter Genuss, sondern auch über den Tag verteilt, kann eine Tasse des Koffeingetränks einem den Alltag versüßen. Mit der richtigen Kaffeemaschine geht dies auf jeden Fall noch besser.

    Ähnliche Seiten