Haartrockner Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Philips Thermoprotect
Philips HP8232-00 Ionen-Haartrockner
Philips-Thermoprotect___B00BCQIK4O
Philips Thermoprotect
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.200 Watt
Temperaturstufen6
Gebläsestufen6
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m
2
Mehr Infos
BaByliss Pro Express 6614E
BaByliss 6614E AC Haartrockner PRO EXPRESS
BaByliss-Pro-Express_6614E__B007JTPLB8
BaByliss Pro Express 6614E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.300 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge2,7 m
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Grundig Selection HD 6080
Grundig HD 6080 Ionen-Haartrockner
Grundig-Selection-HD_6080__B0044DDC04
Grundig Selection HD 6080
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.200 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m
4
Mehr Infos
Braun Satin Hair 7 HD 730
Braun Satin Hair 7 HD 730 Haartrockner mit IONTEC Technologie
Braun-Satin-Hair-7-HD_730__B00HXCJS06
Braun Satin Hair 7 HD 730
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.200 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge2,0 m
5
Mehr Infos
Grundig Glamstylers HD 6862
Grundig HD 6862
Grundig-Glamstylers_HD-6862__B002UGEHZQ-
Grundig Glamstylers HD 6862
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.000 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m
6
Mehr Infos
Beurer SE1 800 Udo Walz
Beurer SE1 800 Udo Walz Haartrockner
Beurer-SE1-800-Udo_Walz__B007JTOAYW-
Beurer SE1 800 Udo Walz
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.400 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,90 m
7
Mehr Infos
Remington Ionic Dry D3090
Remington D3090 Ionen-Haartrockner Ionic Dry
Remington-Ionic-Dry_D3090__B008XZNO98
Remington Ionic Dry D3090
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.200 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m
8
Mehr Infos
AEG HTD 5584
AEG HTD 5584 Profi-Fön
AEG-HTD-5584___B005ZMO84C
AEG HTD 5584
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung2.200 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m
9
Mehr Infos
Rowenta CV6030
Rowenta CV6030 Haartrockner Eco Intelligence
Rowenta-CV6030___B00EAAF1BO
Rowenta CV6030
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.500 Watt
Temperaturstufen3
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m
10
Mehr Infos
Bosch PHD 1150 Reiseset
Bosch PHD 1150 Haartrockner
Bosch-PHD-1150_Reiseset__B00080KLO2
Bosch PHD 1150 Reiseset
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Leistung1.200 Watt
Temperaturstufen2
Gebläsestufen2
Kaltstufe
Hitzeschutz
Kabellänge1,8 m

Mehr als nur heiße Luft – Der Haartrockner im Test

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Wenn man sich die Haare gewaschen hat, fehlt einem häufig die Zeit und Lust, die Haare an der Luft trocknen zu lassen. Deswegen greift man gerne zu einem Haartrockner, der die Mähne in Windeseile trocken bläst. Damit man sich für den richtigen Föhn entscheidet, gibt es einige Kriterien, die man beim Kauf beachten kann. Welche das sind, verrät der folgende Ratgeber.

    1. Der Fön und seine Geschichte

    Vor 1996 war die Welt etwas weniger kompliziert: Zumindest was die Schreibweise des Fö(h)ns angeht. Vor 1996 war der Haartrockner als Fön bekannt, was auf die Electrolux Rothenburg GmbH Factory and Development in Nürnberg zurückging. Die Firma entwickelte damals die Wort-Bildmarke Foen. Nach der neuen Rechtschreibreform orientierte man sich dann an dem Wort Föhnwind und machte aus Fön dann Föhn. Mittlerweile unterliegt die Marke Foen dem Konzern AEG. Dieser übernahm im Jahr 1957 die Marke. Zuvor wurden von AEG produzierte Geräte unter dem Schlagwort Heißluftdusche vermarktet. Angefangen hat der Haartrockner als relativ unhandliches Gerät, bis Jean Mantelet, Ingenieur bei Moulinex, die heute übliche Pistolenform erfand. Seitdem behielten Haartrockner diese Form bei (mit Ausnahme der Trockenhaube), dennoch wurden immer wieder Modernisierungen und Abwandlungen vorgenommen. Besonders prägnant hierfür ist der in den 70er-Jahren entwickelte Reiseföhn, der besonders zum Modeobjekt wurde. Insbesondere für Models wurde der Reiseföhn unverzichtbar.

    2. Wie funktioniert ein Föhn überhaupt?

    Im Inneren des Haartrockners sind Wendeln auf isolierende Glimmerplatten aufgewickelt. Luft wird mithilfe eines Gebläses über Heizdrähte geleitet. So entsteht die warme Luft, die zum Haare trocknen benötigt wird. Um die Haare nicht zu sehr zu strapazieren, sollte man seine Haare am besten nur im handtuchtrockenen Zustand föhnen. Ansonsten können im Inneren des Haares verbleibende Wassermoleküle chemische Reaktionen erzeugen, welche die Haarstruktur aufrauen und den Haarstrang somit zerstören. Zusätzlich sollte man den Föhn in einem Abstand von mindestens 15 Zentimetern zum Haar halten, da man diese ansonsten überhitzt und ebenfalls kaputt macht. Mittlerweile gibt es viele Modelle mit eingebautem Ionisator auf dem Markt, welcher die Haarqualität mithilfe seiner antistatischen Wirkung optisch verbessern soll. Zudem sind viele Nutzer solcher Haartrockner überzeugt, dass ihr Haar nach jeder Benutzung besser aussieht. Diese Erfahrung lässt sich jedoch nicht wissenschaftlich beweisen. Das bestätigt auch Stiftung Warentest. Die Experten geben an, dass Haartrockner, die über eine solche ionisierende Wirkung verfügen, im Grunde keinen großartigen Effekt auf die statische Aufladung der Haare haben.

    3. Was sollte beim Kauf eines Haartrockners beachtet werden?

    In diesem Abschnitt werden die wichtigsten Kaufkriterien dargestellt.

    3.1 Größe und Gewicht des Föhns

    Die Größe und das Gewicht des Föhns sind zwar Eigenschaften, die im ersten Moment nicht allzu wichtig erscheinen mögen. Schließlich soll der Föhn vor allem trocknen, oder? Aber auf der Suche nach einem neuen Haartrockner hängt auch die Entscheidung für einen kleineren, leichteren Föhn oder einen gröberen Föhn von der Haarqualität des Nutzers ab. Logischerweise lassen sich kurze Haare viel schneller Föhnen, weshalb es keine Anstrengung sein sollte, das Haar mit einem eher klobigen, schweren Föhn gut trocken zu bekommen. Menschen mit sehr langen, sehr schweren oder sehr vielen Haaren sollten im Grunde mit einem handlicheren und leichteren Modell besser beraten sein, da eine wallende Mähne zu trocknen deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt als möglicherweise bei einem Pixie-Cut. Insofern kann es bei einer üppigen Haarpracht schon mal etwas anstrengend werden.

    3.2 Lautstärke

    Noch ein eher untypisches Thema, davon ausgehend, dass es sich hierbei hauptsächlich um ein Stylingprodukt handelt: Die Lautstärke des Föhns. Menschen mit empfindlichen Ohren, sensiblen Mitbewohnern oder besonders dünnen Wänden sollten eventuell davon absehen, sich einen unverhältnismäßig lauten Föhn zu kaufen. Auch Personen, die sich im Bad die Haare föhnen, sollten eventuell nach einem leiseren Föhn Ausschau halten. Da die Akustik im Badezimmer lauter, als in den übrigen Räumen. In der Regel gelten hierbei High-End-Produkte als besonders leise, während günstigere Alternativen leider zu den Lauteren zählen. Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er bereit ist, für die Lautstärke des Föhns draufzuzahlen oder nicht. Ein Haartrockner Vergleich kann ebenfalls hilfreich sein, die Lautstärke eines Geräts zu ermitteln.

    3.3 Verstaubarkeit

    Diejenigen, die viel Reisen, sollten sich Gedanken darüber machen, wie gut sie ihren Föhn in den Koffer verstaut bekommen. Viele Modelle überzeugen in einem Haartrockner Test zwar angesichts ihrer Leistung, lassen sich aber nur schwer in den Kulturbeutel packen. Davon ausgehend, dass es nicht immer ein “Zu Hause”-Föhn und ein Reiseföhn sein muss, können sich Personen, die einen zuverlässigen Begleiter auf ihren Wanderungen quer durch die Welt suchen, statt zwei Föhnen einfach einen guten Reiseföhn zulegen. Diese sind in der Regel zusammenklappbar und lassen sich so ganz einfach verstauen. Mittlerweile gibt es genug Modelle, die trotz ihrer kompakten Größe die gleiche Leistungsstärke haben wie ihre größeren Kollegen.

    3.4 Gleichmäßige Hitzeverteilung

    Wie der Haartrockner Test zeigt, können Geräte, die keine gleichmäßige Wärme abgeben, das Haar über die Langzeitnutzung hinweg verbrennen. Da so die Hitze in ihrer ganzen Konzentration über einen längeren Zeitraum auf eine bestimmte Stelle gerichtet wird. Um dies zu verhindern, empfiehlt sich die Benutzung spezieller Haartrockner mit Turmalin- oder Keramikelementen. Hiermit wird das Düsengitter des Föhns beschichtet und somit wird die Wärme gleichmäßiger und konstant verteilt. Da so ein zusätzlicher Schutz vor Schäden besteht, führt dies dazu, dass das Haar gesünder aussieht und die Spitzen sich seltener spalten.

    3.5 Wattleistung

    Aufwändige Stylings benötigen normalerweise auch eine höhere Wattleistung. Dieser Punkt bezieht sich nur auf den konkreten Vergleich zwischen Reiseföhn und gewöhnlichem Föhn. Die Wattleistung bei einem Reiseföhn kann schonmal unter 1300 Watt liegen. Sollen die Haare also einfach nur getrocknet werden, genügt ein Föhn mit einer schwachen Wattleistung allemal. Wer allerdings darauf angewiesen ist, seine lockigen Haare häufig glatt zu föhnen, benötigt ein Gerät, das über eine stärkere Wattleistung verfügt, da ein zu schwacher Föhn solche schwierigen Aufgaben nicht meistern kann und im Grunde auch nicht dafür gemacht worden ist.

    3.6 Ionen-Technologie

    Wie bereits erwähnt gibt es keine wissenschaftliche Untersuchung, die für die Wirksamkeit der Ionen-Technologie spricht, allerdings liest man immer wieder von Nutzern eines solchen Föhns, die deutliche Unterschiede zu der Nutzung eines herkömmlichen Föhns feststellen und dieses Detail auch nicht mehr missen wollen. Ionen-Haartrockner produzieren negativ geladene Ionen, die Wassermoleküle angreifen und in kleinere Teile spalten sollen, sodass die Trockenzeit sich um einiges verkürzt. Zusätzlich sollen diese Ionen sich schützend um das Haar legen, um eine auffallendere Geschmeidigkeit zu erzielen.

    VORTEILE

    • frisch gewaschene Haare sollen nicht fliegen sondern sich natürlich am Kopf anlegen
    • häufigeres Föhnen ist möglich, da die Haare durch das Föhnen weniger belastet werden.
    • die Trockenzeit der Haare verkürzt sich, was weniger Schäden durch Heißluft verursacht und so mehr Zeit für eventuell längeres Ausschlafen bleibt
    • die Ionen legen sich schützend um das Haar, sodass dieses gesünder aussieht

    NACHTEILE

    • da es sich hierbei um eine relativ neue Technologie handelt, sind Föhne, die mit der Ionen-Technologie arbeiten, oftmals teurer
    • nur ein bestimmter Haartyp profitiert laut Stiftung Warentest von der Ionen-Technologie: Frauen mit langen, kräftigen Haaren berichten tatsächlich von der glättenden und pflegenden Wirkung, allerdings ist diese nicht objektiv nachweisbar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis bei vielen Haartrocknern, welche auf die Ionen-Technologie schwören, ist eher schlecht. Ein teureres Produkt nur wegen der versprochenen Wirkung der Ionen zu kaufen, ist deshalb nicht empfehlenswert

    Der direkte Kontakt des Föhns mit Wasser sollte dringend vermieden werden, so droht nämlich ein Stromschlag. Auf diese Weise sterben in Deutschland jährlich zwei bis drei Personen, nachdem der Föhn versehentlich in die Badewanne gefallen ist. Meist muss das Gerät hierfür nicht einmal eingeschaltet sein, da gelegentlich der Fehlerstrom-Schutzschalter bei veralteten Elektrogeräten fehlen kann.

    4. Tipps und Tricks für besseres Haare trocknen

    Haartrockner von AEG

    Haartrockner HTD 5584 von AEG

    In unserem Haartrockner Ratgeber empfehlen wir, die Haare möglichst nicht im komplett nassen Zustand zu föhnen. Stattdessen sollte das Haar zunächst in ein Handtuch gewickelt werden. Um die Haarstruktur nicht zu beschädigen, sollte das nasse Haar nicht gebürstet werden. Falls das Entwirren zwingend notwendig ist (beispielsweise bei sehr krausem oder lockigem Haar) greift man lieber zu einem grobzinkigen Kamm oder einer speziell dafür entwickelten Bürste. Ein Föhn bekommt die Haare nicht nur trocken, sondern kann bei richtiger Benutzung auch ein wertvolles Styling-Tool sein. Beispielsweise kann man das Haar glätten, indem man einzelne Haarpartien über eine Rundbürste legt und den Föhn schräg haltend, nach unten zu den Spitzen zieht. Zahlreiche Anleitungen für ähnliche Stylings finden sich im Internet. Da Heißluft ohnehin eine starke Belastung für das Haar ist, empfiehlt sich in jedem Fall ein Hitzeschutzspray oder -balsam, die Konsistenz ist hierbei jedem selbst überlassen. Die meisten Hitzeschutzvarianten schützen das Haar vor bis zu 220°C, sodass man einen Hitzeschutz auch bei dem Gebrauch einer Warmluftbürste oder einem Lockenstab anwenden sollte. Mit einem Diffusor lassen sich leicht natürliche Locken kreieren. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass nicht jeder Diffusor auf jedes Föhnmodell passt, deshalb sollte dies lieber vorher ausgetestet oder wahlweise recherchiert werden. Verschiedene Hersteller bieten Haartrockner an, bei denen ein Diffusor bereits enthalten ist. Normalerweise verfügen Haartrockner über mehrere Hitzestufen, wobei es empfehlenswert ist, nur auf der niedrigsten Stufe zu föhnen. Generell gilt: Wenn die aus dem Föhn herausströmende Luft sich auf der Haut unangenehm anfühlt, ist sie definitiv auch viel zu warm für das Haar und könnte ihm so Strukturschäden zufügen. Besonderen Glanz bekommt das Haar, wenn man es nach dem reinen Trockenföhnen nochmals auf der Kaltstufe durchföhnt. So wird die aufgeraute Schuppenschicht der Haare (Cuticula) geglättet.

    5. Fazit

    Im Endeffekt lässt sich, wie bei vielen Produkten sagen, dass die Kaufentscheidung stark von persönlichen Präferenzen abhängt. Wer sich darüber im Klaren ist, welche persönlichen Anforderungen er selbst an den Haartrockner hat und wieviel Geld er bereit ist auszugeben, wird seinen persönlichen Haartrockner Vergleichssieger finden. Lediglich sollte klargestellt werden, dass der Hype um die Ionen-Technologie bei Haartrocknern mehr Werbestrategie als tatsächlich revolutionäre Haarpflege zu sein scheint. Wer sich dennoch für einen Föhn entscheidet, der diese Technologie beherrscht, sollte sich trotzdem einen Haartrockner aussuchen, der auch bezüglich der restlichen Kriterien vollkommen passt. Denn hinter manchen Geräten steckt vielleicht doch nur heiße Luft.

    Ähnliche Seiten