Lichtwecker Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Philips HF3520/01
Philips HF3520_01
Philips-HF352001___B008LR3KD8
Philips HF3520/01
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
19,9 x 19,2 x 14,6
Weckzeiten2
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl5
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
40 Min.
2
Mehr Infos
Medisana WL-50E
Medisana WL-50E
Medisana-WL-50E___B012WMMY3E
Medisana WL-50E
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
16,5 x 19,5 x 8,0
Weckzeiten1
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl10
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
60 Min.
PREISTIPP
3
Mehr Infos
Philips HF3505/01
Beurer WL 70
Philips_HF350501__B00E6HC664
Philips HF3505/01
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
15,5 x 21,0 x 7,7
Weckzeiten3
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl4
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
30 Min.
4
Mehr Infos
Lumie Bodyclock ACTIVE 250
Lumie Bodyclock ACTIVE 250
Lumie-Bodyclock_ACTIVE-250__B004C1FOOU
Lumie Bodyclock ACTIVE 250
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
22,0 x 18,0 x 13,0
Weckzeiten1
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl5
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
90 Min.
5
Mehr Infos
Davita VITAclock 200
Davita VITAclock 200
Davita-VITAclock-200___B005WQXPB8
Davita VITAclock 200
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
17,0 x 25,0 x 12,0
Weckzeiten1
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl4
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
60 Min.
6
Mehr Infos
Medisana WL 450
Medisana WL 450
Medisana-WL-450___B008KWOAGU
Medisana WL 450
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
14,5 x 27,5 x 19,0
Weckzeiten2
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl8
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
30 Min.
7
Mehr Infos
TFA Dostmann 60.2009 Cone
TFA Dostmann 60.2009 Cone
TFA-Dostmann_60.2009-Cone__B004BEV4I8
TFA Dostmann 60.2009 Cone
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
9,8 x 19,0 x 9,8
Weckzeiten2
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl5
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
30 Min.
8
Mehr Infos
Telefunken T90202
Telefunken T90202
Telefunken-T90202___B00FRDWLAW
Telefunken T90202
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
16,5 x 30,0 x 10,0
Weckzeiten1
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl5
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
30 Min.
9
Mehr Infos
GRDE Wake up Licht
GRDE Wake up Licht
GRDE_Wake-up-Licht__B01M67X13X
GRDE Wake up Licht
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
18,3 x 10,9 x 18,3
Weckzeiten1
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl7
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
30 Min.
10
Mehr Infos
Muse ML-30CR
Muse ML-30CR
Muse-ML-30CR___B005EFZPN8
Muse ML-30CR
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
Maße in cm
Breite,Höhe,Tiefe
22,0 x 28,0 x 18,0
Weckzeiten2
Snooze-Funktion
Wecktonanzahl2
Untergangsmodus
Sonnenuntergangsmodus, der beim Einschlafen hilft
Sonnenaufgang
Maximal einstellbare Dauer des Sonnenaufgangsmodus
20 Min.

Guten Morgen, Sonnenschein – der große Lichtwecker Vergleich

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Aufstehen ist leichter gesagt als getan. Denn wer bewegt denn schon gerne seinen müden Körper aus dem kuscheligen Bett, wenn einen der Wecker mit schrillem Gekreische aus dem wohlverdienten Schlaf gerissen hat? Eine angenehme Alternative zum herkömmlichen Wecker kann ein Lichtwecker sein. Warum das so ist, wie er funktioniert und worauf Sie beim Lichtwecker Vergleich achten können, damit Sie Ihren persönlichen Lichtwecker Vergleichssieger erklären wir im Folgenden.

    1. Licht macht glücklich – und wach

    Es gibt so einiges, das uns den Schlaf rauben kann. Am allermeisten der Wecker, der schrill klingelt. Das Smartphone ist auch nicht besser. Klar, man kann sich vom Lieblingslied wecken lassen. Aber mal unter uns: Nach spätestens zwei Wochen hat man für das einstige Lieblingslied nur noch Abscheu über. Außerdem vibriert das Handy meistens zusätzlich so laut, dass man das Gefühl hat, ein Standmixer würde neben dem Bett stehen. Und natürlich schlägt der Wecker in der Regel dann zu, wenn wir uns in der Tiefschlafphase befinden. Das macht das Elend nur umso größer. Denn der Schlaf und seine Qualität sind wichtig. Erwachsene sollten zwischen sechs und acht Stunden schlafen, um sich ausruhen zu können. Damit haben sie zwar nicht so viel Schlafenszeit wie etwa Säuglinge (circa 16 Stunden), Kinder oder Jugendliche (zwischen acht und zehn Stunden) zur Verfügung, sie vermeiden aber Schlafmangel, der sich negativ auf das Immunsystem und die Konzentrationsfähigkeit auswirken kann. Vielen Menschen fällt es aber trotz ausreichend Schlaf nicht gerade leicht, morgens richtig wach zu werden und den Tag energiegeladen zu beginnen. Gerade in den Monaten, in denen die Sonne erst nach einem selbst aufzustehen scheint, kann der Biorhythmus durcheinandergeraten. Der natürlichste Weckruf ist nämlich Licht. Licht dient als ein Regulator des körpereigenen Hormonhaushalts. Es signalisiert dem Körper, wann es Zeit ist, aufzustehen oder schlafen zu gehen. Auf der Suche nach einer entspannten und natürlichen Weckweise und im Wissen um die natürliche Weckweise mittels Licht greifen einige Menschen zum Lichtwecker. Im folgenden Abschnitt widmen wir uns in unserem Lichtwecker Ratgeber der Funktionsweise, technischen Daten, Handhabung und Insidertipps.

    Übrigens: Der Schlaf gliedert sich in zwei Phasen: den REM-Schaf und den Non-REM-Schlaf. REM steht für Rapid Eye Movement, also für schnelles Bewegen der Augen. Während des REM-Schlafes verarbeiten wir die Eindrücke des Tages und träumen am meisten, zum Non-REM-Schlaf gehört das Einschlafen und die Tiefschlafphase. Der Körper wechselt in der Nacht bis zu sechs Mal zwischen REM-Schlaf und Non-REM-Schlaf.

    2. Funktionsweise des Lichtweckers

    Die Bezeichnung „Lichtwecker“ verrät es schon: Der Lichtwecker zeichnet sich dadurch aus, seinen Besitzer mit Licht aufzuwecken. Das bedeutet aber nicht, dass diese Geräte einfach von null auf hundert ihre Lampe anknipsen. Sie imitieren vielmehr den Sonnenaufgang im Schlafzimmer. Und das in einem meist frei wählbaren Zeitraum. So wird der Organismus schrittweise und zunächst unterbewusst auf das Aufwachen eingestimmt. Der Besitzer kann dabei selbst die Dauer des Weckvorgangs einstellen und je nach Modell aus Zeitintervallen von einer bis 120 Minuten auswählen. Dank der langsamen Erhellung des Zimmers kann sich der Körper in angemessenem Tempo durch die Ausschüttung von Serotonin auf das Aufwachen vorbereiten. Der Lichtwecker Vergleich zeigt, dass ein Großteil der Geräte es zulässt, eine individuelle Weckzeit einzustellen. Zusätzlich zum kontinuierlich heller werdenden Licht, wird zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Regel ein Weckton abgespielt. Wie bei handelsüblichen Weckern eben. Der private Sonnenaufgang im Zimmer findet seinen Höhepunkt also in einer klanglich untermalten Atmosphäre. Der Weckton variiert je nach Gerät zwischen Naturklängen bis hin zu individuellen Liedwünschen. Für Menschen, die ohnehin keine Anhänger der eher monotonen Wecksignale von üblichen Weckern sind, bieten Lichtwecker naturnahe Klänge von Vogelgezwitscher bis hin zu Meeresrauschen. Durch das Abspielen von Naturklängen zum Weckzeitpunkt soll das Wecken sanft eingeleitet werden. Wer sich lieber mit seinem Lieblingslied oder einem vorher eingestellten Radiosender aufwecken lassen möchte, kann dies auch bei einigen Modellen einstellen. Der Lichtwecker Vergleich hat gezeigt, dass einige Geräte die Möglichkeit bieten, sein Smartphone oder seinen MP3-Player anzuschließen. Beim Kauf sollte allerdings darauf geachtet werden, ob dafür nicht zusätzlich eine App benötigt wird. Die Lautstärke kann bei einigen Geräten so eingestellt werden, dass sie sich langsam mit der Helligkeit steigert. Ein guter Platz für den Lichtwecker ist am Nachttisch, am besten auf Betthöhe. Er kann auch als Leselampe vor dem Einschlafen benutzt werden. Lichtwecker sind in der Regel etwas größer als Radio- oder Funkwecker, sie benötigen also nicht viel mehr Platz, können also ganz normal in Reichweite platziert werden. Die Uhrzeit wird digital auf einem Display angezeigt, das sich auch in einigen Fällen dimmen lässt. Eine Datumsanzeige gibt es meist leider nicht.

    3. Technische Daten

    Video eines Lichtwecker Tests

    Lichtwecker sind ans Stromnetz angeschlossen, einige von ihnen haben zusätzlich noch eine sogenannte Puffer-Batterie eingebaut, die dazu dient, im Falle eines Stromausfalls das Gerät mit Strom zu versorgen. Die Leuchtmittel, die zur Simulation des Sonnenaufgangs verwendet werden, sind hauptsächlich LED- und Halogenlampen. LED-Birnen sind üblicherweise langlebiger (erwartete Lebensdauer einer LED liegt bei ungefähr 45.000 Stunden) und haben einen geringen Stromverbrauch, lassen sich aber meist im Lichtwecker nicht auswechseln, sodass ein neuer Wecker gekauft werden muss. Dabei ist zu berücksichtigen, dass ein Lichtwecker im Durchschnitt als Neuanschaffung um die 60 Euro kostet. Halogen-Birnen (erwartete Lebensdauer bis zu 5.000 Stunden) dagegen lassen sich leicht auswechseln.

    Wissenswertes am Rande: Die Helligkeit der Lichtwecker wird in Lux angegeben. Dabei handelt es sich um die Einheit für Beleuchtungsstärke. 500 Lux entsprechen der Helligkeit in einem Büroraum. Eine Beleuchtungsstärke von 300 Lux, die auf 2.500 Lux ansteigt, reicht normalerweise aus, um wach zu werden.

    Die Lichtintensität kann bei den meisten Geräten ebenfalls eingestellt werden. LED-Lampen geben meist ein weiß-rötliches Licht ab, das ähnlich wie das Tageslicht ist. Bei einigen Lichtweckern gibt es allerdings eine Auswahl an Farbstufen, mit der man seine Vorlieben einstellen kann. Halogen-Birnen geben ein eher warmes Licht ab, sind aber bei Weitem nicht so energiesparend wie eine LED. Sie zeichnen sich zwar nicht durch eine lange Lebensdauer aus, sind aber im Vergleich zu LEDs günstiger. Ein wichtiger Punkt in den meisten Lichtwecker Tests.

    4. Handhabung

    Die Lichtwecker werden manuell bedient. Die Komplexität in der Bedienung geht hierbei je nach Gerät auseinander. Einige Modelle sind intuitiv bedienbar, sprich selbsterklärend, während bei anderen Modellen die Bedienung aufwendiger ausfällt, da das Gerät nur einen Knopf hat. Es gibt auch Modelle mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche, die wie eine Art Touchscreen funktioniert. Es ist sinnvoll, auf eine einfache und schnelle Bedienung zu achten, denn immerhin gibt es viele Dinge einzustellen: die Dauer des Sonnenaufgangs, die Intensität des Lichts, die Farbstufen können, das Weckgeräusch und auch die Weckzeit. Bei einem Kauf sollte übrigens ebenfalls darauf geachtet werden, wie viele Weckzeiten eingestellt werden können. Für Menschen mit unterschiedlichen Weckzeiten innerhalb einer Woche lohnt sich ein Lichtwecker, der es ermöglicht, unterschiedliche Zeiten an unterschiedlichen Tagen einzustellen. Das lohnt sich alleine schon dann, wenn man am Wochenende ausschlafen möchte. Wenn der Wecker dann leuchtet und klingelt, kann das Wecksignal entweder durch Berührung oder Drücken eines Knopfes unterbrochen werden. Liebhaber der Snooze-Funktion sollten auf diese beim Kauf achten, da sie nicht immer angeboten wird. Die Snooze-Funktion sorgt dafür, dass der Wecker für einige Minuten mit dem Wecken pausiert und dann einen neuen Versuch startet, den Langschläfer aus den Federn zu holen. Der Lichtwecker Vergleich zeigte außerdem, dass es nicht immer nur ums Wecken und aufwachen geht. Es gibt auch Modelle, die den Sonnenuntergang simulieren, um ein entspanntes Einschlafen zu gewährleisten. Zudem gibt es nicht nur für das Display an sich, sondern auch für die Lampe eine Dimmfunktion, sollte man den Wecker abends als Leselampe verwenden wollen.

    5. Fazit

    Wie unser Lichtwecker Ratgeber zeigt, kann ein Lichtwecker das Leben und vor allem das Aufwachen angenehmer machen. Zwar kann auch ein herkömmlicher Wecker oder ein Handy den morgendlichen Weck-Job übernehmen. Aber diese reißen jeden Schläfer erbarmungslos aus den süßesten Träumen. Da verkriecht man sich lieber unter der Bettdecke und drückt sich das Kopfkissen auf die Ohren. Mit so einem unschönen Start kann aus dem Tag ja nichts mehr werden… Das passiert mit einem Tageslichtwecker nicht. Der regt ganz gemächlich die Produktion des Wachhormons an und sorgt so für ein angenehmes Aufwachen.

    Ähnliche Seiten