Fahrradhelm Vergleich 2017

EMPFEHLUNG
1
Mehr Infos
Profex Vega
Profex Vega
Profex-Vega___B004JMZKBY
Profex Vega
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenL/XL
Gewicht245 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze20
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
PREISTIPP
2
Mehr Infos
ABUS Aduro
ABUS Aduro
ABUS-Aduro___B004918KXA
ABUS Aduro
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht275 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze14
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
3
Mehr Infos
ALPINA Panoma
ALPINA Panoma
ALPINA-Panoma___B005K9SRJW
ALPINA Panoma
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht299 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze23
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
4
Mehr Infos
ABUS Scraper
ABUS Scraper
ABUS-Scraper___B002VUCHT4
ABUS Scraper
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht450 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze14
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
5
Mehr Infos
Profex STIWA
Profex STIWA
Profex-STIWA___B001B08X2K
Profex STIWA
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenS/L
Gewicht245 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze17
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
6
Mehr Infos
UVEX I-VO
UVEX I-VO
UVEX-I-VO___B00F62FK8O
UVEX I-VO
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht227 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze24
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemGurt
7
Mehr Infos
UVEX I-VO CC
UVEX I-VO CC
UVEX-I-VO-CC___B00MM957AU
UVEX I-VO CC
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht299 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze24
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemGurt
8
Mehr Infos
ABUS Metronaut
ABUS Metronaut
ABUS-Metronaut___B004918K76
ABUS Metronaut
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht340 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze25
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
9
Mehr Infos
KED Flitzi
KED Flitzi
KED-Flitzi___B00F9X94Q4
KED Flitzi
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenM/L
Gewicht300 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze6
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad
10
Mehr Infos
Profex City Line
Profex City Line
Profex-City-Line___B00F4O0M7S
Profex City Line
Kundenbewertung
Expertenmeinung
Produktspezifiktation
Merkmale:
GrößenS/M/L/XL
Gewicht245 g
Sonnenblende
Abnehmbar
Lüftungsschlitze20
LED Licht
integriertes LED Licht
VerstellsystemDrehrad

Auf dem Drahtesel unterwegs – Der passende Fahrradhelm darf nicht fehlen

Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    Das Fahrradfahren wird immer beliebter. Durch das steigende Bewusstsein für den Umweltschutz wird das Zweirad immer öfter aus dem Keller geholt. Die Tatsache, dass fast 74.000 Radfahrer allein in einem Jahr Opfer eines Unfalls werden, ist allerdings erschreckend. Der Fahrradfahrer hat keinen Airbag und keine Knautschzone, die ihn schützen. Ein gewisses Unfallrisiko besteht bei jeder Fahrt auf dem Drahtesel. Der Fahrradhelm sollte auf dem Zweirad eine Selbstverständlichkeit sein. Welcher Fahrradhelm für einen selbst geeignet ist, kann mithilfe eines Fahrradhelm Tests herausgefunden werden.

    1. Verschiedene Arten von Fahrradhelmen

    Ein Fahrradhelm sollte immer getragen werden. Ob auf einer 50 Kilometer Strecke oder auf dem kurzen Weg zum Bäcker. Der Helm kann in Notsituationen Leben retten. Gerade Kinder, ältere Menschen und auch Personen, die Blut verdünnende Medikamente nehmen, sollten unbedingt einen Fahrradhelm tragen. Doch welcher Fahrradhelm der richtige ist, ist schwer zu bestimmen. Diverse Fahrradhelm Tests können nützliche Empfehlungen aussprechen. Das große Angebot auf dem Markt deckt den Einsatzbereich des Helmes ab. Die Fahrradhelme werden in unterschiedlichen Varianten und Bauformen angeboten. Neben den Weichschalen-Helmen, die aus einem Hartschaumstoff bestehen, werden auch Hartschalen-Helme angeboten, die um den Schaumstoff noch einen Überzug aus Kunststoff aufweisen. Welche Art die bessere ist, wird in unserem Fahrradhelm Vergleich dargestellt.

    1.1 Weichschalen-Fahrradhelme

    Diese Bauform ist leicht und meist preiswert in der Anschaffung. Problematisch wird es jedoch bei der Stabilität. Bei einem harten Fall auf den Boden kann der Helm Schäden erleiden und sollte fortan nicht mehr verwendet werden. Außerdem sind die Softshell-Helme, wie Weichschalen-Helme auch genannt werden – schwer zu reinigen. Nach einiger Zeit sehen sie unschön aus. Durch einen Überzug kann man die unansehnlichen Stellen abdecken. Wenn die Überzüge in einer grellen Farbe wie in Gelb, Orange oder Pink gewählt werden, fällt der Käufer erst recht im Straßenverkehr auf. Experten raten jedoch vom Kauf solcher Weichschalen-Fahrradhelme ab. Diese Bauart entspricht nicht mehr den Anforderungen des heutigen Standards und bietet nicht ausreichend Schutz. In einem Fahrradhelm Test schneiden diese Helme schlechter als ihre Konkurrenten ab.

    1.2 Hartschalen-Fahrradhelme

    Die Hartschalen-Fahrradhelme sind im Vergleich zu den Weichschalen-Helme teurer im Preis. Durch den Überzug aus Kunststoff können diese Modelle besser gereinigt werden. Sie sind weniger schmutzanfällig und sind mit einem feuchten Tuch schnell wieder sauber. Gerade Kinder gehen gern unsanft mit ihren Gegenständen um. Ein Fahrradhelm mit einer Hartschale kann einen Fall auf den Boden besser aufnehmen als der Weichschalen-Helm. Durch ein angenehmes Helmfutter und gut durchdachte Gurte ist diese Bauart sehr angenehm zu tragen. Allerdings weisen sie ein höheres Gewicht als ihre weichen Konkurrenten auf. Trotz des Gewichtes raten Experten zum Kauf eines Hartschalen-Helms. Durch dessen aufschlagdämpfende Schicht wird bei einem Unfall der Aufprall abgefedert. Der Helm ist auch unter dem Namen Hardshell-Helm zu finden. Eine leichtere Version des Hartschalen-Helms ist der Microshell-Helm. Dieser ist vergleichbar mit dem Hartschalen-Fahrradhelm, weist jedoch ein geringeres Gewicht auf.

    1.3 Unterschiedliche Modelle

    Durch den großen Einsatzbereich werden die Fahrradhelme in unterschiedlichen Varianten angeboten. Neben dem besonders stabilem Sturzhelm, der für Profis konstruiert ist, gibt es auch Modelle für Otto-Normal-Verbraucher. Ob es ein herkömmlicher Fahrradhelm, Rennradhelm oder ein Mountainbike-Helm ist: Die schützende Kopfbedeckung darf nie fehlen. Neben einem normalen City-Helm, der für Menschen ohne sportlich-ambitioniertes Ziel ausreicht, werden eigens für Sportler Rennrad-, BMX-, Dirt- und Downhill-Helme angeboten. Den Freizeit- und City-Helm zeichnet ein robustes Material aus. Demnach bietet dieses Modell genügend Schutz. Sie sind zwar etwas schwerer, jedoch im Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar. Wer öfter auf seinen Drahtesel sitzt, sollte auf einen Mountainbike-Helm zurückgreifen. Diese sind meist hochwertiger verarbeitet als die Freizeit- und City-Helme. Neben dem leichten Gewicht weisen die Mountainbike-Helme dennoch eine robuste Stabilität auf. Durch eine bessere Belüftung ist der Tragekomfort angenehmer. Die Mountainbike-Helme haben meist ein Visier, das vor Sonneneinstrahlung schützt. Mountainbike-Fahrer sollten auf jeden Fall einen Helm tragen. Gerade bei der Fahrt über Stock und Stein ist das Risiko zu fallen sehr hoch. Neben dem normalen Mountainbike-Helm greift auch manch einer auf einen Full-Face- beziehungsweise Integralhelm zurück, der den gesamten Kopf schützt. Für den besonderen Fahrspaß fehlt nur noch das passende Mountainbike. Die BMX- oder auch Dirt-Helme müssen die meisten Unfälle aushalten. Durch das häufige Hinfallen bei Sprüngen muss der Helm robuster sein als herkömmliche. Die dicke Styroporschicht und Hartplastik gewährleisten die nötige Stabilität. Im Nacken ist der Helm länger und sitzt eng am Kopf. Diese Modelle müssen nicht unbedingt extrem leicht und aerodynamisch sein wie bei Fahrradhelmen für Radrennfahrer. Bei den BMX- und Dirt-Helmen sollte auf die Passform, eine angenehme Polsterung und nützlichen Extras geachtet werden. Rennradhelme sind weniger robust als BMX-/Dirt-Helme. Der Fahrradfahrer, der eine längere Fahrradstrecke am Wochenende zurücklegen will, kann wahlweise auch den Rennradhelm benutzen. Downhill-Fahrradhelme werden ebenfalls auf dem Markt angeboten. Die meisten Modelle sind Integralhelme, die den Kopf ganz umschließen. Die Seiten und der Kinnbereich sind somit geschützt. Durch eine ausreichende Polsterung ist auch Tragekomfort gegeben. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und können von den Verbrauchern in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Welches Modell letztendlich überzeugt, kann in einem Fahrradhelm Test nachgelesen werden. Der Fahrradhelm Vergleichssieger wird auf der Grundlage von festgelegten Prüfkriterien und Anforderungen gekürt.

    2. Eigenschaften, die ein guter Fahrradhelm aufweisen muss

    Fahrradhelme können im Ernstfall Leben retten. Den Fahrradhelm gibt es für jegliche Alterklassen, ob jung oder alt. Gerade bei Babys und Kleinkindern muss der meist weiche und noch nicht vollständig ausgewachsene Kopf geschützt werden. Ein Fall ohne Helm hätte hierbei verheerende Folgen. Das Angebot im Fahrradhelm-Sortiment ist unübersichtlich. Da stellt sich der Käufer die Frage, worauf es bei dem Kauf eines Fahrradhelmes ankommt. In unterschiedlichen Fahrradhelm Tests gehen dieser Frage auf den Grund.

    2.1 Die Zertifizierung

    Die Sicherheit ist das wichtigste Kaufkriterium. In Deutschland unterliegt fast jedes Produkt scharfen Kontrollen und Tests. Gerade die Fahrradhelme müssen besondere Leistungen aufweisen. Jeder Helm muss von einer unabhängigen und externen Prüfstelle untersucht werden. Ansonsten darf der Fahrradhelm nicht verkauft werden. Die notwendigen Siegel, Zertifikate und Normen sind vorgegeben. Neben dem CE-Zeichen kann auch die EN-Norm 1078 und ein TÜV-Siegel zeigen, dass der Helm die Sicherheitsauflagen erfüllt. Auf das Vorhandensein muss unbedingt geachtet werden. Die europäische Norm DIN EN 1078 schreibt neben der Stoßdämpfungseigenschaft auch die Festigkeit des Kinngurtes vor. Die meisten Produkte liegen zwar in der Norm, geben die Schläge jedoch zu hart an den Kopf weiter. Der Höchstwert von 250 Gramm darf nicht überschritten werden. Gerade die Bereiche der Lüftungsspalten können den Helm instabil machen. Der Fahrradhelm Vergleich umfasst nur zertifizierte Fahrradhelme.

    2.2 Der Tragekomfort

    Der Fahrradhelm sollte angenehm und passend auf dem Kopf sitzen. Der favorisierte Helm muss vor dem Kauf vom Verbraucher aufprobiert werden. Sollte das Modell zwicken, Druckstellen aufweisen oder gar Kopfschmerzen bereiten, muss auf einen anderen Helm zurückgegriffen werden. Der richtige Helm ist dann gefunden, wenn nur die Polster beim Verschließen auf dem Kopf aufliegen. Um einen Hitzestau zu vermeiden, sind Öffnungen im Helm unabdingbar. Bei dem Kauf eines Fahrradhelmes sollte demnach darauf geachtet werden, dass Öffnungen oder Spalten zur Luftzirkulation vorhanden sind. Atmungsaktive Stoffe können ebenfalls zur richtigen Belüftung beitragen. Um den passenden Helm zu finden, kann ein Fahrradhelm Test hilfreiche Informationen bieten.

    Insiderwissen: Der Helm sitzt waagerecht. Einen Winkel bilden die Gurtbänder, die vorn über die Schläfe und seitlich vom Hinterkopf verlaufen. Der Riemen liegt etwa ein Finger breit unter dem Ohr. Das Schloss befindet sich unter dem Kinn und drückt nicht gegen den Hals. Außerdem sollte der favorisierte Fahrradhelm nicht zu locker sitzen, damit verhindert wird, dass dieser sich bei einem Unfall vom Kopf löst.

    2.3 Die richtige Größe

    Bei einem Unfall wirken starke Kräfte auf dem Kopf. Durch einen gut sitzenden Fahrradhelm lässt sich diese Kraft reduzieren. Entweder werden Kopfverletzungen bei einem Unfall vorgebeugt oder entschärft. Selbst kleine Unterschiede in der Bauart können gravierende Auswirkungen im Thema Sicherheit bedeuten. Auch die Größe ist ausschlaggebend für den richtigen Schutz. Der Fahrradhelm muss passend auf dem Kopf sitzen und keine Druckstellen verursachen. Um einen Überblick über die gängigen Größen zu bekommen, kann die folgende Tabelle einen Überblick verschaffen. Die Größen unterscheiden sich hinsichtlich des Kopfumfangs.

    KOPFUMFANG IN ZENTIMETER (CM) FAHRRADHELMGRÖßE IN BUCHSTABEN
    • 50 bis 54 cm
    • 55 bis 56 cm
    • 57 bis 58 cm
    • 59 bis 60 cm
    • 61 bis 62 cm
    • 63 bis 64 cm
    • XS
    • S
    • M
    • L
    • XL
    • XXL

    Tipp: Um den Kopfumfang messen zu können, muss einfach ein Maßband um den Kopf gelegt werden. Bei einem Abstand von einem Zentimeter über den Augenbrauen kann man den Umfang am besten messen. Am Ende wird das Ergebnis zu diesem Zentimeter addiert.

    2.4 Der Verschluss

    Der Verschluss des Fahrradhelmes ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Ein einfaches Schließen und Öffnen ist ausschlaggebend. Außerdem darf sich das Schloss nicht von alleine öffnen. Die Gurte, die den Fahrradhelm umschließen, müssen fixierbar sein. Damit nicht bei jedem Gebrauch der Helm erneut eingestellt werden muss. Durch diese Gurtfixierung wird das Einklemmen von Haut zwischen dem Verschluss Geschichte sein. Das Schloss ist ebenfalls ein Kriterium in zahlreichen Fahrradhelm Tests.

    2.5 Worauf ist beim Kauf eines Fahrradhelmes zu achten?

    Um nochmal einen Überblick zu bekommen, welche Eigenschaften, der Fahrradhelm aufweisen muss, kann diese Tabelle nützlich sein:

    • Normen und Vorschriften sollten eingehalten sein
    • perfekte Passform an individuelle Kopfform
    • Acht geben auf Pflege- und Warnhinweise sowie auf Gebrauchseinschränkungen
    • Möglichkeit des Fixieren der Haltegurte

    Diejenigen, die sich bei dem Kauf eines Fahrradhelmdes unsicher sind, können die Empfehlungen eines Fahrradhelm Vergleichs als Hilfe heranziehen. Der Fahrradhelm Vergleichssieger erfüllt am besten die Anforderungen und ist mit Sicherheit eine gute Investition.

    Insiderwissen: Neben einer guten Polsterung sollte auch die Außenschale einen stabilen und sicheren Eindruck machen. Es ist selbstverständlich, dass der Helm nach einem Unfall durch einen Neuen ersetzt werden muss. Schon kleine kaum sichtbare Risse können die Stabilität des Fahrradhelmes beeinträchtigen. Deswegen sollte ein Helm, nachdem er auf einen harten Untergrund gefallen ist, ersetzt werden.

    3. Wissenswertes über den Fahrradhelm

    Vor dem Kauf eines Fahrradhelmes können Informationen dem Verbraucher einen Mehrwert bieten. Neben den Eigenschaften, die ein Fahrradhelm erfüllen muss, sind auch Kaufkriterien wie das Zubehör, die möglichen Designs und auch die mediale Meinung Kauffaktoren. Durch einen Fahrradhelm Test kann die Kaufentscheidung erleichtert werden.

    3.1 Die Stiftung Warentest

    Fahrradhelm Profex

    Fahrradhelm Vega von Profex

    In den Medien sind gegensätzliche Meinung zum Thema Fahrradhelm zu finden. Zum einen wird behauptet, dass die Fahrradhelme nicht den Schutz bieten wie lange Zeit angenommen. Zum anderen wird durch verschiedene Tests bewiesen, dass die Fahrradhelme eine gute Sicherheit aufweisen. Das Ergebnis der Stiftung Warentest ist eindeutig: Alle der 18 getesteten Fahrradhelme weisen bei der Unfallprüfung ein befriedigendes und noch schlechteres Ergebnis auf. Fragwürdig ist jedoch, ob diese Kopfbedeckung überhaupt einen hundertprozentigen Schutz gewährleisten kann. Oder sollte man auch beim Fahrradfahren auf den Integralhelm, der den ganzen Kopf umschließt, zurückgreifen? Bei diesem Modell ist es jedoch fragwürdig, ob eine ausreichende Belüftung vorhanden ist. Gravierende Sicherheitsmängel wurden bei keinem der getesteten Helme gefunden. Alle Helme hielten die DIN 1078 ein. Die Stiftung Warentest hat ihre Prüfkriterien mittlerweile strenger gestaltet als in einem älteren Fahrradhelm Test. Die mediale Aufmerksamkeit, die sich auf den anscheinend nicht vorhandenen Schutz von Fahrradhelmen bezieht, hat die Stiftung Warentest zu ihrer strengeren Prüfung verleitet. Durch die Zusammenarbeit mit Professoren, der Industrie und dem Normungsgremium wurde ein neues Prüfprogramm zusammengestellt. Dieses betrachtet Unfallrisiken, die zuvor unbekannt waren und misst die Kräfte des Unfalls und die Rotationen des Gehirns während des Aufpralls. Neben der Stärke ist auch die Dauer des Aufpralls entscheidend. Durch die langandauernde Krafteinwirkung können Kopfverletzungen entstehen. Hier müssen die Fahrradhelme besonderen Schutz leisten, damit der empfindliche Schläfen- und Stirnbereich ausreichend geschützt ist. Die Fahrradhelme, die nur die Vorschriften der gängigen Norm einhalten, können keinen geeigneten Schutz bieten. Natürlich ist das Tragen von minderwertigen Helmen immer besser als überhaupt keinen aufzusetzen. In vielen Studien und Tests wird bewiesen, dass der Fahrradhelm Leben retten kann. Schwere Kopfverletzungen können mit einem Helm vorgebeugt werden. Der Fahrradhelm Vergleich bietet weitere nützliche Informationen an.

    3.2 Nützliche Extras

    Zubehör und Extra-Funktionen sind bei den Fahrradhelmen ein Muss. Neben der Beleuchtung, werden auch Fliegengitter oder Visiere von den Herstellern angeboten. Visiere dienen zum Schutz vor Sonneneinstrahlung. Diese sollten so angebracht sein, dass sie nicht stören und kein Risiko für die Sicherheit darstellen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Visiere bei Regen die Augen vor Schmutz und Wasser schützen. Die Fliegengitter, die den Radfahrer vor Insekten und anderen Geziefer bewahren, sollten leicht abzunehmen sein, aber auch genau so leicht wieder angebracht werden können. Die richtige Beleuchtung ist gerade bei den Kleinen unerlässlich. Reflektoren und auffällige Farben machen Kinder nicht nur in der Nacht sondern selbst bei Tag im Straßenverkehr sichtbar. Sollte es dämmern oder wird in der Nacht Rad gefahren, weist manch ein Fahrradhelm-Modell selbst LED-Lichter auf. Diese Extras sehen nicht nur cool aus, sondern bieten dem Käufer mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Bei hochwertigen Helmen kann man die Polsterung entnehmen und in der Waschmaschine waschen. Selbst schweißtreibende Strecken sind kein Problem mehr. Um sich vor Wind und Wetter zu schützen, kann Kleidung für das Radfahren Abhilfe schaffen. Durch extra Polsterung am Hinterteil und atmungsaktive Stoffe gestaltet sich die Fahrradtour als angenehmer Ausflug. Die professionelle Kleidung kann durch das robuste Material vor größeren Wunden bei einem Sturz schützen. Diese Extras werden gerade im Internet für wenig Geld angeboten. Das wohl sinnvollste Extra: Es gibt mittlerweile Fahrradhelme, die bei einem Unfall direkt den Notruf alarmieren können. Ebenfalls sinnvoll ist eine verlängerte seitliche Helmschale. Diese bietet mehr Schutz. Ein Fahrradhelm Test kann hilfreich sein, um zu überprüfen, ob der favorisierte Helm bestimmte Eigenschaften aufweist. Durch die Entscheidungshilfe kann kein Fehlkauf entstehen und zur Not kann der Fahrradhelm Vergleichssieger diesen ersetzen.

    Fahrradhelm Nutcase

    Fahrradhelm Spirits in the Sky von Nutcase

    3.3 Das Design

    Die Fahrradhelme punkten mit ihren unterschiedlichen Designs und Farben. Ob es windschnittig oder doch kastenförmig sein soll, ist vom Geschmack des Verbrauchers abhängig. Farben von einem schlichten Anthrazit bis zu einem knalligen Pink sind möglich. Die Fahrradhelme werden in jeglicher Stilrichtung angeboten. Sie können glänzen oder matt gestaltet sein. Speziell für Kinder gibt es sogar Set-Angebote, bei denen Fahrrad und Helm optisch aufeinander abgestimmt sind. Bei manch einem Hersteller kann man den eigenen Fahrradhelm individualisieren und so gestalten, wie man ihn gern hätte. Aber auch bei solch schönen Helmen sollte darauf geachtet werden, dass diese die nötigen Anforderungen einhalten. Neben dem Design ist auch das Material wichtig. Dieses sollte frei von Schadstoffen sein. Gerade bei kleinen Kindern ist es wichtig darauf zu achten, dass keine Kleinteile oder dergleichen verschluckt oder abgeknabbert werden können. Informationen aus den meisten Fahrradhelm Tests können hier hilfreich sein.

    3.4 Hersteller und Marken

    Die Herausforderung der Hersteller ist, dass sie den Fahrradhelm so entwickeln müssen, dass genügend Luft aus den Öffnungen zirkulieren kann und die Bauform dennoch stabil ist. Fahrradhelme werden unter anderen von Northwave, Uvex, Bell und Meggy angeboten. Aber auch die Modelle von Velomotion, Bontrager und Circuit sind auf dem Markt vertreten. Besonders witzige Designs bietet beispielsweise Nutcase an. Die Produktpalette beinhaltet Helme mit einem Wassermelonen-Druck oder einer Erdbeere.

    3.5 Wieso die meisten Menschen keinen Helm tragen

    Obwohl Fahrradhelme Leben retten können: Sie sind nicht bei allen populär und viele Deutssche tragen ihn nicht. Denn eine Helmpflicht sieht der Bußgeldkatalog nicht vor. Viele Helmverweigerer setzen aus lauter Eitelkeit ihre Gesundheit aufs Spiel. Sie wollen ihre Frisur nicht ruinieren oder finden Fahrradhelme generell optisch unvorteilhaft. Platz- und Schürfwunden oder ein Schädelbruch sind aber ebenfalls nicht nett anzusehen. Dann gibt es diejenigen, die den wenigen Artikeln Glauben schenken wollten, die von angeblicher schlechter Verarbeitung von Fahrradhelmen handeln. Schwarze Schafe gibt es aber überall. Außerdem ist es sogar besser mit einem schlechteren Helm zu fahren als mit gar keinem. Eine ganz andere Meinung besagt, dass Fahrradhelme nicht getragen werden müssten, wenn die eigentliche Problemquelle erst einmal beseitigt werden würde. Durch Geschwindigkeitsbegrenzungen und ausgebaute Fahrradwege würde die von manchen gewünschte Helmpflicht angeblich überflüssig werden. Die Gefahr einen Unfall zu erleiden, wäre nämlich so niedrig, dass es keinen Helm mehr brauchen würde.

    4. Fazit

    Die Qualität und die Sicherheit der Fahrradhelme wurden lang genug angezweifelt. Die Ergebnisse sind eindeutig: Fahrradhelme können in Notsituationen Leben retten. Auch wenn diese die Verletzungen anscheinend nur entschärfen, kann Schlimmeres verhindert werden. Durch die vielen sinnvollen Extras, die zu einem herkömmlichen Fahrradhelm gekauft werden können, wird das Radfahren noch sicherer. Der Drahtesel sollte demnach nicht ohne den Fahrradhelm bestiegen werden. Welcher der Richtige ist, kann mithilfe eines Fahrradhelm Tests herausgefunden werden.

    Ähnliche Seiten